Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 18 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

TextilWirtschaft 33 vom 16.08.2018 Seite 14,15,16,17,18,19

Business Retail-Strategien

Gut aufgestellt für den Herbst?

Die Herbst-Saison muss die Wende bringen. Das Frühjahr war für die meisten Akteure der Branche bescheiden. Doch noch sieht es schlecht aus: Das Geschäft mit der neuen Ware ist wegen der Hitzewelle in den vergangenen Wochen noch nicht in Gang gekommen – und wird, wenn die Prognosen stimmen, auch noch eine Weile auf sich warten lassen. Um so dringender ist es, die Strategien noch klarer zu formulieren und sie spätestens jetzt auf den Weg zu bringen. Und sich vielleicht sogar auf unbekanntes Terrain zu wagen – Stichwort E-Commerce. Die TW hat Hersteller und Händler gefragt, wie sie sich für den Herbst aufstellen. Hauptthema bei allen: Relevant für die Kunden sein – on- wie offline. Sei es durch die Sortimentsgestaltung, Schlagwort Kuratieren. Sei es durch das Setzen von eigenen Trends, um ein Alleinstellungsmerkmal zu bekommen. Entscheidend auch, die richtige Ware zum richtigen Zeitpunkt. Ob mit mehr Kapseln innerhalb der Kollektionen oder mit noch genaueren Absprachen über den Lieferrhythmus. Relevant sein, bedeutet aber auch, die Kunden auf allen Kanälen noch individueller anzusprechen. Als Anbieter einfach unverwechselbar zu sein.

[10646 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 23 vom 10.06.2010 Seite 030

Business

Mehr Platz für Lisa und Chris

Neue Läden, neues Design und Start mit E-Commerce: Der niederländische Filialist We will seinen Umsatz in Deutschland bis spätestens 2015 verdreifachen.

Lisa ist 32. Sie lebt in Hamburg, steht auf die Mode von Filippa K, Ted Baker und La Perla, liebt den Film " Der Teufel trägt Prada" und träumt davon, einen Mini zu fahren und Louboutin-Schuhe zu tragen. Chris ist 34. Er trägt gerne Scotch&Soda, Nike und

[7686 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 11 vom 13.03.2008 Seite 040

Business

Jost zieht Worms an

Bereits vor zehn Jahren wollte Steffen Jost nach Worms expandieren. Damals kam er nicht zum Zuge. Als P&C zu Jahresbeginn seine Filiale schloss, griff Jost zu, mietete die Immobilie und investierte 2,5Mill. Euro in den Umbau. Er sieht großes Potenzia

Worms hat es Steffen Jost schon lange angetan. Eine Stadt mit rund 80000 Einwohnern, in der Nähe zu seinen anderen Häusern in Grünstadt, Frankenthal und Landau - der ideale Standort für eine weitere Filiale. "Als regionaler Anbieter muss man in der Regio

[6873 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 09 vom 28.02.2008 Seite 030

Business

Ravensburger Trendsetter

Reischmann eröffnet ein neues Haus mit neuem Konzept und plant schon die nächsten Umbauten

Die letzten der 1500 Gäste gingen nach Mitternacht. Die Ravensburger Modefürsten Roland, Wolfgang und Thomas Reischmann hatten Lieferanten, Branchenkollegen, Kunden und Freunde eingeladen. Nach neun Monaten Bauzeit wurde ein neues Haus an altem Standort

[5261 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 07 vom 14.02.2008 Seite 032

Business

DIE NEUE HANDELSMACHT

Kaum ein anderer Markt scheint derzeit so vielversprechend wie Indien. Mehr als eine Milliarde Einwohner, eine junge Bevölkerung und die rasant wachsende Wirtschaft locken immer mehr internationale Marken und Einzelhändler auf den Subkontinent.

Flughafen Mumbai, Donnerstag morgen, 3 Uhr. Uwe Schröder und Dieter Holzer fliegen zurück nach Hamburg. Den ganzen Tag lang waren die beiden Tom Tailor-Chefs in einem Besprechungsraum ihres Hotels. Ein Termin jagte den nächsten. "Der indische Markt ist s

[22230 Zeichen] Tooltip
Indien

SHOPPINGCENTER-BOOM - Entwicklung der Verkaufsfläche in Einkaufszentren in den sieben wichtigsten Städten in Mill. Sq. ft

DIE MIETEN STEIGEN RASANT - Die Entwicklung der Mieten in Rupien (INR), pro Sq. ft, pro Monatin den wichtigsten Städten
€ 5,75

TextilWirtschaft 44 vom 02.11.2006 Seite 034

Business Handel

Fashion-Tour zwischen Isar und Inn

Das Gewandhaus Gruber in Wasserburg hat sich vergrößert und herausgeputzt

Um den Gruber kommt man nicht herum. Es gibt ihn im Unterhaus und im Oberhaus. Nicht in Großbritannien, sondern im oberbayerischen Wasserburg. Die geographische Lage ist der Grund für die Namenszusätze der beiden Einzelhandelsgeschäfte, deren großes Vorb

[5437 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 43 vom 26.10.2006 Seite 038

Business Handel

Fashion für die Fachwerkstadt

Local Business: Junge Existenzgründer bringen mit Catwalk Großstadtflair nach Quedlinburg

Drei Orte besuchen die Japaner auf ihrer Deutschlandtour. Das Schloss Neuschwanstein, Rotenburg ob der Tauber und seit neuestem Quedlinburg. Das hat Tim Kune recherchiert. Tausend Touristen kommen jeden Tag, um sich die 1300 malerischen Fachwerkhäuser, d

[6523 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 39 vom 28.09.2006 Seite 024

Business Thema

DIE GRÖSSTEN BEKLEIDUNGSLIEFERANTEN IN EUROPA 2005

Luxus legt zu

Die Mehrheit der im aktuellen TW-Ranking gelisteten Bekleidungsunternehmen verbuchte 2005 ein Umsatzplus. Das gilt auch für fast alle Edelmarken - die Menschen haben wieder mehr Lust auf Exquisites.

Lisa Plenske ist endlich hübsch und hat vor einigen Wochen ihren Traumprinzen David geheiratet. Eigentlich sollte die Telenovela auf Sat.1 dann zu Ende sein, aber wegen des durchschlagenden Erfolges läuft die Serie weiter. Das ist nicht nur für die Fans

[11638 Zeichen] Tooltip
DIE GRÖSSTEN BEKLEIDUNGSLIEFERANTEN IN EUROPA 2005

DIE GRÖSSTEN BEKLEIDUNGSLIEFERANTEN IN DEUTSCHLAND 2005
€ 5,75

TextilWirtschaft 29 vom 20.07.2006 Seite 036

Business Handel

"Marge, Marge, Marge"

Die Katag-Cheftagung wirft einen Blick in die Zukunft. Der Einkaufsverband wird vertikal.

"The Future is now" war das Motto, unter das die Katag AG ihre diesjährige Cheftagung gestellt hatte. Über 400 Einzelhändler kamen nach Bielefeld, um einen Blick auf ebenjene Zukunft zu werfen. Katag-Vorstand Dr. Daniel Terberger appellierte in seinem Ei

[5576 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 02 vom 13.01.2005 Seite 036

Business Thema

Boomtown Shanghai

Von Boss bis Bossini

Internationale Modemarken und einheimische Filialisten kämpfen um 14 Millionen Konsumenten in der westlichsten Stadt der Volksrepublik

Langsam senkt er das Schwert. Aus dem Radio tönt leise Musik. Dann ein Kommando, der Mann, Mitte 30, in Jeans und Shirt hebt das Schwert und streckt den Arm. Ein paar Meter hinter ihm schwenkt eine Gruppe Frauen pinkfarbene Fächer. Andere üben Taijiquan,

[21498 Zeichen] € 5,75

 
weiter