Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 6 Artikel gefunden.

 

     
     
    Sortierung:  
    Treffer pro Seite:

    HORIZONT 31 vom 04.08.2005 Seite 016

    Standpunkt

    Zetsche liebt Hip Hop

    Medienschau: Wickerts Schleichwerbung / Hunzingers Nachruf / Ford fürchtet Eminem

    Schlagzeilen im Sommerloch: Abgang Jürgen Schrempp - Auftritt Dieter Zetsche. Der "good guy" von Detroit ("Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung") löst den als arrogant geltenden Erfinder der "Welt AG" an der Daimler-Chrysler-Spitze ab. Pragmatiker Zets

    [4181 Zeichen] € 5,75

    HORIZONT 12 vom 18.03.2004 Seite 016

    Standpunkt

    Skandal um Heinzi

    Medienschau: Pischetsrieder pfeift im Wald / Wildmoser nennt "SZ" ein "Käsblatt"

    Die Autobranche ist "einigermaßen ratlos", schreibt die "Bunte" in ihrer Nachlese zum Genfer Automobilsalon: "Noch nie hatten Bundesbürger so viel Geld auf den Sparkonten, noch nie war das Interesse an neuen Autos größer, aber noch nie war der Kaufwunsch

    [4144 Zeichen] € 5,75

    HORIZONT 43 vom 25.10.2001 Seite 104

    Report Kommunikations-Standort Rhein-Main

    Der Stilo soll das Rennen machen

    Mit dem neuen Kompakt-Modell tritt Fiat verstärkt im C-Segment an. Perspektivisch will Haydan Leshel, Deutschland-Chef des Turiner Konzerns, an die Spitze der Importeure marschieren. Zugleich ist der Stilo das Signal für das «Fiat-Renaissance-Program

    HORIZONT: Der neue Stilo tritt im C-Segment gegen Renault Mégane, Ford Focus und Peugeot 307 an. Spart man dabei den VW-Golf aus, da der erste Anzeigenentwurf mit Ferdinand Piëch und dem Claim «Generationswechsel» verworfen wurde? Haydan Leshel: Wenn

    [13910 Zeichen] € 5,75

    HORIZONT 46 vom 16.11.2000 Seite 144

    Report Kommunikations-Standort Rhein-Main

    Nicht jeder fährt auf Daimler ab

    Cadillac ist nicht mehr der superlange Spritsäufer. Die Premium-Marke von General Motors tritt in der Alten Welt im Top-Segment an. Fred Bühler, Chef von Bühler & Partner, definiert die Nischenstrategie und die spezifische Zielgruppe der europaweiten

    HORIZONT: Herr Bühler, Sie betreuen die europaweite Kampagne für Cadillac, also für General Motors Europe. Wie schwierig ist es, einen Ami-schlitten in der Alten Welt zu bewerben, der superlang und extrabreit ist und einen Haufen Sprit säuft? Fred Büh

    [16690 Zeichen] € 5,75

    HORIZONT Nr. 22 vom 28.05.1998 Seite 016

    Standpunkt

    Medienschau

    Strahlende Weltmeister

    Der "Spiegel" zieht Bilanz: "Boris Becker hat abgedankt, Jan Ullrich wird immer dicker. Die Formel 1 führt jemand an, der so heißt wie ein Klappbett von Ikea." Ein Zwischentief droht die Gemüter der erfolgsverwöhnten deutschen Passivsportler zu verdüstern

    [3767 Zeichen] € 5,75

    HORIZONT Nr. 28 vom 10.07.1997 Seite 060

    Report Kommunikations-Standort Rhein-Main

    Fiat profitiert vom Standort Rhein-Main

    Zentrale Lage begünstigt Logistik, Vertrieb und Service. Der direkte Dialog mit den Hausagenturen zahlt sich aus. Fiat-Manager Johann Wohlfarter und Peter Weis zu Marktsituation und Markentreue, Nischenpolitik und Premieren auf der IAA 97. Interview:

    HORIZONT: Wie beurteilen Sie die aktuelle Situation im deutschen Automobilmarkt? Johann Wohlfarter: In der ersten Jahreshälfte verzeichen wir einen kleinen Rückgang im Gesamtmarkt. Die Prognosen für das Gesamtjahr widerspiegeln die leicht rückläufigen Z

    [16190 Zeichen] € 5,75