Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 8 Artikel gefunden.

 

     
     
    Sortierung:  
    Treffer pro Seite:

    TextilWirtschaft 16 vom 19.04.2007 Seite 022

    Business Thema

    "Ludwig Beck ist eine Schatzkiste"

    In fünf Jahren soll Ludwig Beck in München ein Kaufhaus sein, das "man gesehen haben muss". Erreichen will das der neue Vertriebs- und Marketing-Vorstand Oliver Haller durch internationale Ausrichtung der Sortimente und individuelles Profil.

    Vom ersten Schock über die Münchner Mieten hat sich Oliver Haller, 37, relativ schnell erholt. Jetzt wohnt er im angesagten Gärtnerplatzviertel und kann dem Preisniveau von Deutschlands teuerster Großstadt durchaus etwas abgewinnen. Die Anziehungs- und K

    [8765 Zeichen] Tooltip
    GRÜNER BEREICH ERREICHT - Umsatz und Überschuss von Ludwig Beck in Mill. Euro

    GUTE VERKÄUFER - Weniger Mitarbeiter, mehr Umsatz

    MEHR PRODUKTIVITÄT - Das Verhältnis von Fläche und Umsatz
    € 5,75

    TextilWirtschaft 12 vom 22.03.2007 Seite 024

    Business Thema

    25 SunClass: Sonnenbrillen von Gucci bis Prada

    "Sonnenbrillen im Premium-Segment haben in Deutschland noch extrem viel Potenzial", sagt der gelernte Optiker Anan Khader. Unter dem Namen 25 SunClass ist er vor vier Jahren mit einem Flächenbewirtschaftungsmodell für Designer-Sonnenbrillen für den Modeh

    [1579 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 40 vom 06.10.2005 Seite 020

    Business Thema

    "Es gibt in Deutschland noch viel Platz"

    Hennes&Mauritz rast von einem Erfolg zum nächsten. Wichtigster Markt des schwedischen Filialisten ist Deutschland. Im TW-Interview spricht Vorstandschef Rolf Eriksen über weiteres Potenzial hierzulande, neue Marketing-Aktionen und Probleme in China.

    TW: H&M ist in Deutschland mit über 280 Filialen vertreten und expandiert munter weiter. Wieviel Potenzial sehen Sie noch? Es gibt noch so viele Möglichkeiten. Unsere Strategie sieht vor, die Filialzahl jedes Jahr um 10 bis 15% zu erhöhen. Wir haben nich

    [15364 Zeichen] Tooltip
    UMSATZ VERDOPPELT - Umsatz in Mrd. SEK* von H&M am Ende desjeweiligen Geschäftsjahres (30.11.)

    UNGEBREMSTE EXPANSION - Anzahl der Filialen von H&M am Ende desjeweiligen Geschäftsjahres (30.11.)
    € 5,75

    TextilWirtschaft 03 vom 20.01.2005 Seite 042

    Business Thema

    "Die Kunden wollen Produkte, nicht Namen"

    2005 wird für die Jil Sander AG zum Jahr der Entscheidung. Zwar sind die Umsätze gestiegen, aber immer noch macht die Prada-Tochter hohe Verluste. Nach dem erneuten Rücktritt der Firmengründerin muss Vorstandschef Gian Giacomo Ferraris beweisen, dass

    Nein, Frau Sander habe nicht mit Geschirr geworfen. Nein, Herr Bertelli habe auch nicht gebrüllt. Man sei in gegenseitigem Respekt auseinandergegangen. So erzählt Gian Giacomo Ferraris, Vorstandsvorsitzender der Jil Sander AG, von einer Trennung, die alle

    [11135 Zeichen] Tooltip
    Vier Jahre Verlust Entwicklung von Umsatz und Jahresüberschuss bzw. Verlust der Jil Sander AG in Mill. Euro
    € 5,75

    TextilWirtschaft 18 vom 29.04.2004 Seite 024

    Business Thema

    Monsieur Gucci

    Der französische PPR-Konzern nimmt die italienische Gucci-Gruppe an die kurze Leine. Ein Manager aus der Welt des Massenkonsums soll das Luxus-Unternehmen künftig führen. Was ist von Robert Polet zu erwarten?

    [10784 Zeichen] Tooltip
    Cash-Cow Gucci - Angaben in Mill. Euro
    € 5,75

    TextilWirtschaft 46 vom 13.11.2003 Seite 042

    Business Thema

    Gucci: Gerüchte, Ängste und Spekulationen

    Domenico De Sole und Tom Ford verlassen Gucci im April 2004. Zwar kam die Entscheidung des "Dreamteams" nicht völlig unerwartet, für das italienische Luxuslabel unter dem Dach des französischen PPR-Konzerns, bedeutet sie aber eine erneute dramatische Zäsur. Seitdem brodelt die Gerüchteküche. Es gibt kaum einen Namen aus der Riege der Top-Manager und Top-Designer, der nicht für eine mögliche Nachfolge genannt wird.

    [13564 Zeichen] Tooltip
    Der steile Aufstieg von Gucci - Umsatz der Gucci-Gruppe in Mrd. Euro

    Die Gucci-Gruppe - Umsatz 2002 nach Sparten in Mill. Euro
    € 5,75

    TextilWirtschaft 26 vom 26.06.2003 Seite 086

    Business Thema

    "Designer sind wichtig, Marken sind wichtiger"

    Serge Weinberg, CEO von Pinault Printemps Redoute, hat den größten französischen Handelskonzern mit dem Einstieg bei Gucci in das Luxus-Segment geführt. Im TW-Interview spricht er über seine Pläne mit Gucci und Yves Saint Laurent sowie über die Ziele und Strategien von PPR im Warenhaus- und Versandgeschäft.

    [12626 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 13 vom 27.03.2003 Seite 056

    Business Thema

    New York/London: Auf Terror eingestellt

    "Wait and see sagen die Einzelhändler in New York zu den möglichen Folgen des Irak-Krieges. Ed Burstell, Vice President & General Manager von Henri Bendel erwartet einen leichten Umsatzrückgang oder zumindest Umsatzverschiebungen: "Möglicherweise wird es

    [7668 Zeichen] € 5,75