Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 78 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

Ernährungsdienst Nr. 087 vom 10.11.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Kartoffelhandel in Nemsdorf

Mit der Weideland Agrarhandel GmbH in Nemsdorf bei Querfurt nahm am 1. November 1999 in Sachsen-Anhalt ein neues Handelsunternehmen für Speisekartoffeln und Speisezwiebeln seine Tätigkeit auf. Nach Angabe der Geschäftsführerin, Angelika Arndt, umfassen d

[729 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 079 vom 13.10.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Hohe Erträge in Thüringen

Nach dem Ergebnis der Besonderen Ernteermittlung 1999 kann Thüringen mit einem Kartoffelertrag von 397,1 dt/ha rechnen. Das wären 11 Prozent mehr als im Vorjahr. Dieser Ertrag liege sogar über dem Bundesdurchschnitt von 372,1 dt/ha, teilte das Thüringer

[1032 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 077 vom 06.10.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

In Thüringen Öko-Knollen auf 75 ha

20 Betriebe aller Eigentumsformen bieten in Thüringen ökologisch erzeugte Speisekartoffeln an. Der Verkauf erfolgt in der Regel direkt ab Hof, einige Produzenten bieten aber auch Versand und Lieferung an. In den meisten Fällen bereichert auch ökologisch

[663 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 069 vom 08.09.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Produktionsprozess offen durchschaubar

Cobbelsdorfer Betrieb will seine Position im Wettbewerb ausbauen

Magdeburg/Bm - Als einer der ersten Agrarhandelsbetriebe des Landes Sachsen-Anhalt wurde die Cobbelsdorf-Fläming-Kartoffel Handels GmbH gemäß der internationalen Norm ISO 9002 zertifiziert. Er sehe in diesem Schritt für den Betrieb eine wesentliche Grund

[2883 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 063 vom 18.08.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Ehrung für Landfarm Melaune GbR

Die Landfarm Melaune GbR im Oberlausitzkreis wurde als erster Betrieb des Freistaates Sachsen mit dem Prädikat "Ausgezeichneter Sächsischer Pflanzkartoffelbetrieb" geehrt. Das Unternehmen besteht seit 1994, bewirtschaftet 513 ha Ackerland und beteiligt s

[875 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 061 vom 11.08.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Bundesweite Prüfung jetzt möglich

Mecklenburger Kartoffelzuchtbetrieb setzt bewährten Weg fort

Erfurt/Bm - Noch zu DDR-Zeiten bestand zwischen dem Institut für Kartoffelzüchtung Böhlendorf, Kreis Ribnitz-Damgarten (jetzt Kreis Nordvorpommern), und der Kartoffelzucht Böhm KG, Lüneburg, mit dem Austausch von Zuchtmaterial eine Art Kooperation. Am 1.

[2350 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 055 vom 21.07.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Einblick in die Strukturen Tschechiens

Sächsische Kartoffelspezialisten fühlten sich fast wie zu Hause

Sachsen und Tschechien haben bei Kartoffeln viel gemeinsam. Davon konnte sich eine Gruppe von sächsischen Kartoffelspezialisten überzeugen, die zwei Tage lang Betriebe und Institutionen in der benachbarten Republik Tschechien besuchten. Für die Kartoffel

[7418 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 053 vom 14.07.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Krankheitsvorsorge in Sachsen

Empfohlene Maßnahmen gegen die bakterielle Ring- und Schleimfäule

Leipzig/Bm - Gegen das Auftreten von bakterieller Ring- und Schleimfäule hilft nur Vorsorge. Hierzu haben der Sächsische Qualitätskartoffelverband und die Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft (SLL) ein Programm erarbeitet. Das mehrseitige Papier e

[2503 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 051 vom 07.07.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Umsatzrekord für "Erdäpfel"

Sachsen legte bei Speise- und Pflanzkartoffeln deutlich zu

Erfurt/Bm - Sind die derzeit blühenden Kartoffelfelder Ausdruck für eine gesunde Landwirtschaft? Arnulf Kern, Vorsitzender des Sächsischen Qualitätskartoffelverbandes, bejahte diese Frage. Das Kartoffeljahr 1998/99 sei gut gelaufen, meinte Kern auf dem S

[2570 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 049 vom 30.06.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Sachsen beginnt mit Roden

Arkula gehört im Osten fest zum frühen Sortenspektrum

Erfurt/Bm - Der Anbau von Sorten der sehr frühen Reifegruppe nimmt in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen nur ein schmales Segment ein. Ursache dafür sind vor allem die klimatischen Bedingungen, die eine frühe Ernte, wie zum Beispiel in der Pfalz, nic

[1782 Zeichen] € 5,75

 
weiter