Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 23 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

Ernährungsdienst Nr. 091 vom 24.11.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Bayern muss Marktanteile sichern

Mehr Kundenorientierung, Kooperation und Vertragsanbau erforderlich

München/HH - Wenn das Fehlen von Kartoffeln zum Verlust von Marktanteilen führt und wenn Stammkunden nicht mehr beliefert werden können, dann werde es schmerzlich. Dies erklärte Helmut Igl von der Baywa AG, München, anlässlich der Woche der Erzeugergemei

[4127 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 087 vom 10.11.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Sorge um Brennereiwirtschaft

Anbau von Brennereikartoffeln hat wichtige Funktion in der Fruchtfolge

München/HH - Um die Zukunft des Anbaus von Brennereikartoffeln fürchtet der Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Agraralkolholerzeuger und - bearbeiter, Martin Empl. Als Grund dafür nannte er in einem Gespräch mit der Kartoffelwirtschaft die gepla

[5606 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 075 vom 29.09.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Kleinere Ernte in Bayern erwartet

Die Kartoffelernte in Bayern dürfte in diesem Jahr um rund 10 Prozent niedriger ausfallen als im Vorjahr. Nach Angaben des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in München habe die Anbaufläche von Speisekartoffeln im mi

[1333 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 065 vom 25.08.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Miller für Erhalt des Branntweinmonopols

In einem Schreiben an Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke fordert der bayerische Landwirtschaftsminister, Josef Miller, den weiteren Erhalt des Branntweinmonopols und eine ausreichende finanzielle Ausgestaltung. Er habe kein Verständnis für di

[1520 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 059 vom 04.08.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Kleine Brennereien gefährdet

Sonnleitner gegen eine Kürzung des Bundeszuschusses

München/HH - Nach den Plänen der Regierungskoalition soll der Bundeszuschuss an die Bundesmonopolverwaltung für Branntwein, Offenbach, bis zum Jahre 2003 von jetzt 280 Mio. DM auf 190 Mio. DM jährlich abgesenkt werden. Der Präsident des Bayerischen Baue

[2221 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 049 vom 30.06.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Naßkaltes Wetter verzögert Ernte

Teures Pflanzgut und niedrige Preise mindern Attraktivität

München/HH - In Bayern wurden für die Ernte 1999 etwa 1900 ha, das sind 8 Prozent mehr als im Vorjahr, mit Frühkartoffeln bestellt. Erste größere Rodungen werden in der kommenden Woche erwartet. Ausgepflanzt wurden die frühen Knollen, bedingt duch die n

[1729 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 045 vom 16.06.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Krankheits-Fonds wird nicht weitergeführt

Nachdem die meisten Versicherungen die Kartoffelkrankheiten "Bakterienringfäule" und "Schleimkrankheit" in ihr Leistungsangebot aufgenommen haben, wird der Bayerische Bauernverband den vor zwei Jahren gebildeten Stabilitätsfonds Kartoffeln nicht weiterfü

[602 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 033 vom 05.05.1999 Seite 011

Kartoffelwirtschaft

Stabilität bis Ende Juli erwartet

Sonnleitner plädiert für Quälitätserzeugung und Marktdisziplin

München/HH - Seit dem vergangenen Herbst lindert das gestiegene Preisniveau die Einkommensverluste der Kartoffelbauern aus den vorigen Jahren. Derzeit erlösten die Erzeuger durchschnittlich 34,- bis 36,- DM pro 100 kg, sagte der Präsident des Deutschen B

[4483 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 019 vom 10.03.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Bayern: Fonds für Kartoffelanbauer

Die Umsetzung der Richtlinien zur Bekämpfung von Bakterienringfäule und Schleimkrankheit ist nach Auffassung des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) nicht mehr hinnehmbar. Der Nachweis dieser Krankheiten sei mit enormen wirtschaftlichen Schäden verbunden.

[870 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 091 vom 25.11.1998 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Mehr Proben, aber geringerer Befall

Kartoffelschutzverordnung stößt in Bayern nicht auf Verständnis

Herrsching/HH - Bei der Untersuchung von 5 198 Proben der bayerischen Ernte 1997 wurde an zwei Konsumkartoffelpartien Schleimkrankheit nachgewiesen. Bei vier Pflanzkartoffel- und 27 Konsumkartoffelpartien ist Bakterienringfäule festgestellt worden. Trotz

[3494 Zeichen] € 5,75

 
weiter