Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 5 Artikel gefunden.

 

     
     
    Sortierung:  
    Treffer pro Seite:

    Ernährungsdienst Nr. 028 vom 08.04.1998 Seite 011

    Kartoffelwirtschaft

    Der Stärkesynthese auf der Spur

    Freisetzungsversuch des Max-Planck-Instituts Golm

    Frankfurt a. M./dr - Das Max-Planck Institut für molekulare Pflanzenphysiologie, Golm, hat für 1998 und 1999 die Erlaubnis zur Freisetzung gentechnisch veränderter Kartoffeln beantragt. Mit dem Versuch sollen Details der Stärkesynthese und ihre Beeinflus

    [3378 Zeichen] € 5,75

    Ernährungsdienst Nr. 016 vom 25.02.1998 Seite 009

    Kartoffelwirtschaft

    007 im Kartoffelfeld

    Für integrierten Anbau: Kartoffelkäferbefall wird meßbar

    Frankfurta.M./dr - Die Uni Gießen hat ein Verfahren entwickelt, den Befall eines Feldes mit Kartoffelkäfern festzustellen. Wichtiger Bestandteil des elektronischen Geräts: ein Kartoffelkäfer. Kartoffelkäfer verfügen über einen hochentwickelten Geruchssi

    [2889 Zeichen] € 5,75

    Ernährungsdienst Nr. 047 vom 18.06.1997 Seite 009

    Kartoffelwirtschaft

    Bald Verarbeitung erleichtert?

    Gentechnische Veränderung verhindert Braunfärbung

    Frankfurta.M./dr - In Australien wurden jetzt erstmals Kartoffeln geerntet, die sich aufgrund einer gentechnischen Veränderung nicht braun verfärben. In fünf Jahren soll es möglich sein, die sich nicht verfärbenden Kartoffeln in größerem Umfang anzubauen

    [2100 Zeichen] € 5,75

    Ernährungsdienst Nr. 041 vom 28.05.1997 Seite 009

    Kartoffelwirtschaft

    Krankheitsausbreitung verhindern

    Gentechnisch eingeführte Phytophthora-Resistenz mindert Ertrag

    Frankfurt a. M./dr - Ein Mittel gegen Phytophthora, wenn sie ausgebrochen ist, gibt es nicht - vielleicht noch nicht. Wissenschaftler arbeiten augenblicklich an der Entwicklung einer gentechnisch veränderten Kartoffel, die das Ausbreiten der Krankheit zu

    [2491 Zeichen] € 5,75

    Ernährungsdienst Nr. 029 vom 17.04.1996 Seite 009

    Kartoffelwirtschaft

    Briten müssen entscheiden

    Nachfolge des Potato Marketing Board umstritten

    Frankfurt a.M./dr - Die Kartoffelerzeuger in Großbritannien müssen sich bis Mitte April entscheiden, ob sie eine Nachfolge für das Potato Marketing Board (PMB) finanzieren, das im Juni 1997 aufgelöst wird. Dazu wurden entsprechende Fragebögen versandt.

    [2059 Zeichen] € 5,75