Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 80 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

TextilWirtschaft 3A vom 15.01.2019 Seite 16,17,18,20

Business Franchise-Strategie

„Wir sind hungrig, gierig, wir wollen den Erfolg“

Deutschlands größter Mode-Franchise-Nehmer Heiko Ronge über die Probleme im Mainstream, die Identität von Händlern und Künstliche Intelligenz

[10903 Zeichen] Tooltip
Ronges Läden
€ 5,75

TextilWirtschaft 52 vom 30.12.2010 Seite 030

Business

Eibacher Mode-Biotop

Käferlein bei Nürnberg hat sich nach oben orientiert, von Shops verabschiedet und fast 1 Mill. Euro investiert

Für Gerald Käferlein war es ein Tsunami, der in den vergangenen eineinhalb Jahren über die Klassik-Abteilung hinweg gefegt ist. "Wir haben uns von mehr als einem Dutzend Labels verabschiedet. Und das Wort Klassik ist bei uns tabu. Wir sprechen von der ne

[6268 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 47 vom 25.11.2010 Seite 068

Fashion

Sortiments-Check (8)

"Es geht um ganze Looks"

Die Menschen bei Garhammer sind dicht an ihren Kunden dran. In der DOB bemerken sie eine neue Lust an Blazer und Rock, an Wolle und der Farbe Camel. Das weist den Weg für nächsten Winter.

Es ist eindeutig mehr Schnee als Regen, was an diesem trüben Novembertag über Waldkirchen vom Himmel herunterkommt. Jetzt, wo der Winter den Frauen dicht auf den Pelz rückt, da wird "Hose im Stiefel noch einmal zum Basislook" hier in Niederbayern, wie Sa

[6559 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 36 vom 09.09.2010 Seite 028

Business

"Junger Markt mit vielen Chancen"

Als Produktionsland hat sie schon einen Namen. Nun gewinnt die Türkei auch als Absatzmarkt für deutsche Firmen an Bedeutung.

Die Atmosphäre erinnerte an die ersten Veranstaltungen der Bread&Butter im Berliner Kabelwerk. Das empfanden viele hier. Viel Traffic, keine Parkplätze, aber einfach gute Stimmung. Rund 1700 Kilometer von Berlin entfernt ging die neue Modemesse CPI - Col

[9474 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 22 vom 03.06.2010 Seite 046

Fashion

DOB-Coordinates

Ganz schön aufgemischt

Sortimente im Wandel, Coordinates in Bewegung. Wie Einzelteiligkeit, steigender Mode-Anspruch der Frauen und permanent neue Impulse das Geschäft in der DOB-Mitte verändern.

Die Kundin war dem modischen Angebot während der vergangenen Saisons ein ganzes Stück voraus. Sie hatte Lust auf Neues. In der Mitte des Marktes wurde jedoch häufig weiterhin Bewährtes präsentiert. Denn dort waren trotz aller Modetrends die absoluten Bes

[13121 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 20 vom 20.05.2010 Seite 056

Fashion

SORTIMENTS CHECK (4)

"Alle wollen schön sein"

Die Kunden werden mutiger und anspruchsvoller. Das verändert die Sortimente. So auch bei Palm in Heilbronn, seit über 200 Jahren erste Adresse, wenn es um Mode für die gesamte Familie geht.

Ulrike Palm, die das Unternehmen mit ihrem Mann Wolfgang Palm in dritter Generation betreibt und für den DOB-Einkauf verantwortlich ist, kennt ihre Kundinnen. Heilbronn ist eine überschaubare Stadt. Doch vor einigen Wochen hat sie eine Kundenbegegnung de

[6055 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 11 vom 18.03.2010 Seite 038

Business Factory Outlet Center

Im Reich der Reste

Deutschland ist der begehrteste FOC-Markt in Europa. Zahlreiche Projekte sind in der Pipeline. Während der Handel große Bedenken hat, geht die Industrie mit dem Thema immer selbstverständlicher um.

Coen Duetz hat die ewige Diskussion um das Für und Wider von Fabrikverkaufszentren satt. "Outlet-Stores sind für unser Business absolut notwendig", sagt der Deutschland-Masterfranchisenehmer von Gant. Durch das Betreiben von Outlets könne man Überprodukt

[10838 Zeichen] Tooltip
VIELE NEUE OUTLET-CENTER GEPLANT
€ 5,75

TextilWirtschaft 44 vom 29.10.2009 Seite 068

Fashion

Sortiments-Check (3)

"Etwas Strass muss sein"

Was kaufen die Kundinnen? Welche Looks, welche Labels kristallisieren sich heraus? Teil drei unserer Serie über Sortimentsentwicklungen widmet sich der Mitte des Marktes. Ein Gespräch mit Roman Pollozek über die Modernisierung der ganz normalen Frau.

Ein Kran macht sich breit zwischen den Outdoor-Jacken. Roman Pollozek entschuldigt sich dafür. Normalerweise sehe es nicht so aus. Hier im Lichthof, dem Herz- und Prunkstück dieses familiengeführten Bekleidungshauses am bayerischen Ende Deutschlands. Ger

[6788 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 33 vom 13.08.2009 Seite 024

Business

Lahmer Dreier

Im Sommer 2008 setzte das Sterben der großen Filialisten ein. Die Insolvenzen der drei ehemaligen Arcandor-Töchter Hertie, Wehmeyer und SinnLeffers haben ihre Spuren hinterlassen. Wie absorbiert der Markt die Leerstände? Eine Bestandsaufnahme.

Durch Deutschlands Innenstädte zieht ein Schreckgespenst. Es heißt Leerstand und es greift immer stärker um sich. Verantwortlich dafür sind die Insolvenzen der drei ehemaligen Arcandor-Töchter Hertie, Wehmeyer und SinnLeffers. Noch nie zuvor mussten für

[23064 Zeichen] Tooltip
WEHMEYER: IMMER NOCH FÜNF LEERSTÄNDE - HERTIE: RIESIGE LEERSTÄNDE DROHEN - SINNLEFFERS: ZWEI DRITTEL OHNE NACHMIETER
€ 5,75

TextilWirtschaft 27 vom 02.07.2009 Seite 034

Business

"Das Internet duldet keine Verschnaufpause"

Bei der TW-Konferenz E-Fashion 2009 diskutierte die Branche über die immense Bedeutung des Internet für den Modehandel und die zahlreichen neuen Wege zum Kunden, die sich durch Online-Shopping ergeben.

Das kommerziell genutzte Internet hat inzwischen eine eigene Geschichte. "Google, Land's End und Amazon werden zehn Jahre alt. Und mit dem Begriff Web 2.0 erlebt das Internet jetzt seinen dritten Frühling", sagt Prof. Gerrit Heinemann von der Hochschule

[10460 Zeichen] € 5,75

 
weiter