Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 4640 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

Horizont 39 vom 26.09.2019 Seite 32

Report Mediastrategie

Auto aus dem Automaten

Direktmarketer in den USA überbieten sich mit originellen Kampagnen, um Kunden zu gewinnen und Kult zu werden

Die angeblich beste Socke der Welt war nur in dunklen Farben zu haben, mit verstärkten Nähten und antibakterieller Imprägnierung. Sie wurde in den USA in Schaufensterauslagen edel präsentiert und war im vergangenen Winter mehrere Monate lang in TV-Sp

[7405 Zeichen] € 5,75

Horizont 38 vom 19.09.2019 Seite 101

Report Automarketing

Vom Sofa in die Garage

Auch beim komplizierten Produkt Auto wird Direktvertrieb immer stärker zum Thema – mit unterschiedlichen Ansätzen

Ein Buch online zu kaufen, ist für Leser längst Alltag. Autofahrer zögern beim Neuwagenkauf oft noch: Nicht zuletzt ein hoher Preis und ein erklärungsbedürftiges Produkt schrecken ab. Aber das dürfte sich bald ändern. Anfang des Jahres fand der erste

[8824 Zeichen] € 5,75

Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung 37 vom 14.09.2019 Seite 3

Aktuelles

Auf in den Kampf für gute Lebensmittel

Symposium zur Esskultur Auf dem Biohof von Sarah Wiener haben Gastronomen, Köche, Landwirte und andere darüber nachgedacht, wie wir zu besseren Produkten kommen und wie Erzeuger und Wirte leichter zusammenfinden.

Gut Kerkow in der Uckermark war am vergangenen Montag Schauplatz eines Symposiums der Initiative „Die Gemeinschaft e. V.“. Das Projekt wurde 2017 im Wesentlichen von den Berliner Sternerestaurants Nobelhart und Schmutzig und Horváth auf die Beine ges

[4852 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 37 vom 13.09.2019 Seite 17

Industrie

Ankerkraut eröffnet weitere Läden

Gewürzhersteller peilt bis Jahresende fünf eigene Geschäfte an – Vertriebspartner Rila sorgt für Distributionsausbau im LEH

Hamburg. Ankerkraut scheint 2019 den Durchbruch zu schaffen. Gemeinsam mit Vertriebspartner Rila holt sich das Start-up wichtige Listungen. Die eigenen Läden sollen die Marke stärken.

[3027 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 37 vom 13.09.2019 Seite 55

Länderreport Italien

Der Proximity-Plan

Pastificio Di Martino Teigwarenhersteller will Pasta aus der Anonymität führen

Gragnano. Der Pastahersteller Di Martino will sein Markengeschäft ausbauen. Ein wesentlicher Hebel zur Stärkung der Sichtbarkeit sind dabei die Pasta-Bars und Geschäfte in den Metropolen.

[2338 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 37 vom 13.09.2019 Seite 2

Kommentar

Ankerkraut riecht den Erfolg

Miriam Hebben

Es war eine so polarisierende wie bezeichnende Metapher, die Spar-Einkaufschef Johannes Holzleitner auf dem LZ Strategietag New Food wählte: „Start-up-Produkte sind Feen-Staub auf unserem Sortiment.“ Polarisierend deshalb, weil viele Lieferanten alle

[2150 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 32 vom 09.08.2019 Seite 18

Frischware

Stationäres Geschäft

Wachenheim kauft Pieroth-Retail-Shops

Trier. Schloss Wachenheim geht verstärkt in die Fläche: Der Schaum- und Perlweinspezialist hat jetzt mitgeteilt, zu Anfang August die 18 Läden umfassende Retail-Sparte von Pieroth übernommen zu haben. Damit verfügt Schloss Wachenheim über ein Netz vo

[372 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 31 vom 02.08.2019 Seite 10

Industrie

Deutschlandgeschäft

P&G verkauft direkt an Konsumenten

Schwalbach. Procter & Gamble ändert in Deutschland seine Vertriebsstrategie. Seit Juli verkauft der Konzern die Produkte seiner Marke Gillette auch direkt an seine Konsumenten: Auf der Website gillette.de können Kunden die Rasierer und Klingen der Ma

[629 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 30 vom 25.07.2019 Seite 32,33

Business Mainstream

„Wir kommen aus der Garage“

Vom Private Labeling zur schnellen Kollektion: Axel Vosschulte und Christian Caesar machen mit Heimatliebe ihr eigenes Ding

[4838 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 30 vom 25.07.2019 Seite 18,19,20,21,22,23,24,25,26,27

Business Fast Fashion

Fast, Faster

Inditex und H&M sind eine Klasse für sich. In den vergangenen Jahren allerdings haben die Schweden gegenüber den Spaniern deutlich an Boden verloren. Jetzt haben beide Konzerne ihre Bilanzen vorgelegt und geben darin auch die Marschrichtung für die Z

H&M vs Inditex – ein Klassiker im Geschäft mit der schnellen Mode. Was viele Jahre nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen aussah, hat sich in den vergangenen Jahren zunehmend in Richtung Inditex verschoben. Die Spanier hatten mit ihren klar positionierten Vertriebslinien, unterstützt durch einen hohen regionalen Sourcing-Anteil und eigene Produktionsstätten, zuletzt stets die Nase vorn. Dieses Bild zeichnen auch die nun vorliegenden Bilanzen 2018. H&M resümiert darin ein schwieriges Geschäftsjahr 2017/18 (30. November), Inditex ein weiteres erfolgreiches 2018/19 (31. Januar). Der anhaltende Strukturwandel setzt beide Fast Fashion-Händler unter Druck. Auch bei Inditex wachsen die Margen nicht mehr in den Himmel. Der Ausbau des Online-Geschäfts und dessen Verknüpfung mit den Läden sind die großen und teuren Baustellen. Die stationäre Expansion tritt in den Hintergrund. Als ob das alles nicht schon Herausforderung genug ist, baut sich ein Thema auf, das immer mehr zu einem Mega-Thema wird: Nachhaltigkeit. Der gesellschaftliche Druck zwingt die Unternehmen, sich zu rechtfertigen. Höchst umfangreiche CSR-Kapitel in den Geschäftsberichten belegen diese Entwicklung. Die TextilWirtschaft hat die Bilanzen ausführlich unter die Lupe genommen und die wichtigsten Fakten und Weichenstellungen auf den kommenden Seiten sortiert. Jörg Nowicki

[26728 Zeichen] € 5,75

 
weiter