Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 6 Artikel gefunden.

 

     
     
    Sortierung:  
    Treffer pro Seite:

    TextilWirtschaft 11 vom 15.03.2012 Seite 26,27

    Business

    Mensch Meyer

    Drei Multilabel-Läden. Sieben Monolabel-Stores. Alles in wenigen Jahren. Michael Meyer setzt neue Akzente im Topgenre.

    Michael Meyer ist ein echter Unternehmer. Immer offen. Stets hellwach. Er plant, analysiert, baut, vergrößert, baut um, stellt Altes infrage, geht Neues mutig an. Innerhalb von fünf Jahren hat er es auf diese Weise zu einem der quirligsten Macher im

    [8262 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 11 vom 15.03.2012 Seite 026 bis 027

    Business

    Mensch Meyer

    Drei Multilabel-Läden. Sieben Monolabel-Stores. Alles in wenigen Jahren. Michael Meyer setzt neue Akzente im Topgenre.

    Michael Meyer ist ein echter Unternehmer. Immer offen. Stets hellwach. Er plant, analysiert, baut, vergrößert, baut um, stellt Altes infrage, geht Neues mutig an. Innerhalb von fünf Jahren hat er es auf diese Weise zu einem der quirligsten Macher im Topg

    [8468 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 28 vom 15.07.2010 Seite 110

    Top Fashion Damenmode Sommer 2011 Markt

    Gar nicht rosarot

    Mehr Wert. Mehr Leistung. Mehr Einzelteiligkeit. Mehr Sportivität. Das waren die zentralen Themen des Topgenres in diesem Frühjahr. Gemischte Gefühle im Luxusmarkt nach dem ersten Halbjahr.

    Das war nun schon die zweite verrückte Saison in Folge. Nach dem endlos langen Winter wollte der Sommer einfach nicht kommen. "Wir haben bis Ende April Stiefel und Stiefeletten verkauft", sagt Markus Brüning von Hasardeur in Münster. "Ich habe meine Ugg-

    [7066 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 07 vom 18.02.2010 Seite 044

    Fashion

    ORDER HERBST 2010

    Nicht von der Stange

    Die neuen Orderthemen sind die alten. Wirkliche Veränderungen gehen im Moment weniger von den Kollektionen, mehr von den Verbrauchern aus - denn sie wünschen sich einzelteilige Looks. Das stellt den Handel vor Herausforderungen.

    Wer nach den Trends für nächsten Winter fragt, hat ein Déjà-vu: schmal die Hosen, lang der Strick, geschmückt die Shirts. Die alten Bekannten aus den vergangenen Saisons prägen auch die neuen Kollektionen. " Veränderung setzt im Moment nicht so sehr bei

    [9907 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 32 vom 06.08.2009 Seite 052

    Fashion Sommer 2010

    "Das Ende der Gemütlichkeit"

    Die modischen Orderthemen sind relativ klar - es sind sportive Einzelteile. Doch Diskussionsbedarf besteht rund um das Kaufverhalten der Kundinnen generell. Sie sind unberechenbarer, anspruchsvoller als früher. Das ist Thema des DMI-Fashion Talks.

    Gemütliche Zeiten waren das noch. Damals, als die Frauen mit den immergleichen Basics zufrieden waren. Als NOS-Programme noch für dicke Renditen sorgten. Doch heute wird das Geschehen im DOB-Handel immer mehr von Geschwindigkeit, von wechselnden Themen u

    [9481 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 48 vom 30.11.2006 Seite 084

    Fashion

    Mehr Wert

    Mit dem Modewechsel gewinnen Qualität und Wertigkeit wieder an Bedeutung. Immer mehr Kunden kaufen nach dem Motto: Lieber richtig gut als mittelmäßig.

    So manche Leserin musste beim Blättern in den Klatschmagazinen wohl zwei Mal hingucken, um ihren Augen zu trauen: Sitzt doch Victoria Beckham im kleinen Schwarzen in der ersten Reihe während der Schauen in Paris. Schlendert im klassisch grauen Flanellanz

    [5380 Zeichen] € 5,75