Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 11 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

Horizont 16 vom 17.04.2014 Seite 10

Leute

Tina Hassel folgt auf Deppendorf in der ARD

Im Juni 2015 wird Tina Hassel Chefredakteurin des Hauptstadtstudios der öffentlich-rechtlichen ARD. Die 50-Jährige folgt auf Ulrich Deppendorf, der dann in den Ruhestand geht. Derzeit leitet sie das ARD-Studio in Washington. Auch die Nachfolge für de

[464 Zeichen] € 5,75

Horizont 16 vom 17.04.2014 Seite 010

Leute

Tina Hassel folgt auf Deppendorf in der ARD

Im Juni 2015 wird Tina Hassel Chefredakteurin des Hauptstadtstudios der öffentlich-rechtlichen ARD. Die 50-Jährige folgt auf Ulrich Deppendorf, der dann in den Ruhestand geht. Derzeit leitet sie das ARD-Studio in Washington. Auch die Nachfolge für den AR

[464 Zeichen] € 5,75

Horizont 03 vom 16.01.2014 Seite 1

Seite 1

„Belastung in Grenzen halten“

Der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor verteidigt das Werbegeschäft und ruft zu Einigkeit im Radio auf

Lutz Marmor wehrt sich gegen die Beschränkung oder gar Abschaffung von Werbung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. „Die Werbeeinnahmen entlasten den Beitragszahler monatlich um 1,25 Euro“, argumentiert der ARD-Vorsitzende im Horizont-Interview. Zudem

[3607 Zeichen] € 5,75

Horizont 03 vom 16.01.2014 Seite 11

Hintergrund

„Friedenspfeife statt Kriegsbeil“

ARD: Der Vorsitzende und NDR-Intendant Lutz Marmor spricht sich für Gattungsarbeit mit dem privaten Lager aus

Die ARD hat 2012 rund 370 Millionen Euro mit Werbung in TV und Hörfunk eingenommen. Angesichts der Mehreinnahmen durch den neuen Rundfunkbeitrag wird nun jedoch wieder eine Werbereduzierung oder gar ein völliges Werbe-Aus im öffentlich-rechtlichen Rundfunk gefordert. Warum das keinen Sinn macht, erklärt der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor im Horizont-Interview.

[8203 Zeichen] € 5,75

Horizont 03 vom 16.01.2014 Seite 001

Seite 1

„Belastung in Grenzen halten“

Der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor verteidigt das Werbegeschäft und ruft zu Einigkeit im Radio auf

Lutz Marmor wehrt sich gegen die Beschränkung oder gar Abschaffung von Werbung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. „Die Werbeeinnahmen entlasten den Beitragszahler monatlich um 1,25 Euro“, argumentiert der ARD-Vorsitzende im Horizont-Interview. Zudem sei

[3607 Zeichen] € 5,75

Horizont 03 vom 16.01.2014 Seite 011

Hintergrund

„Friedenspfeife statt Kriegsbeil“

ARD: Der Vorsitzende und NDR-Intendant Lutz Marmor spricht sich für Gattungsarbeit mit dem privaten Lager aus

Die ARD hat 2012 rund 370 Millionen Euro mit Werbung in TV und Hörfunk eingenommen. Angesichts der Mehreinnahmen durch den neuen Rundfunkbeitrag wird nun jedoch wieder eine Werbereduzierung oder gar ein völliges Werbe-Aus im öffentlich-rechtlichen Rundfunk gefordert. Warum das keinen Sinn macht, erklärt der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor im Horizont-Interview.

[8203 Zeichen] € 5,75

Horizont 1-2 vom 10.01.2013 Seite 010

Die Woche Leute

Lutz Marmor

NDR-Intendant übernimmt ARD-Vorsitz

Zum 1. Januar 2013 hat NDR-Intendant Lutz Marmor planmäßig den ARD-Vorsitz von WDR-Chefin Monika Piel übernommen und sich auch schon einem harten Gegenwind ausgesetzt. Seit Jahresbeginn zahlt jeder Haushalt den Rundfunkbeitrag, der die gerätebezogene GEZ

[441 Zeichen] € 5,75

Horizont 1-2 vom 10.01.2013 Seite 10

Die Woche Leute

Lutz Marmor

NDR-Intendant übernimmt ARD-Vorsitz

Zum 1. Januar 2013 hat NDR-Intendant Lutz Marmor planmäßig den ARD-Vorsitz von WDR-Chefin Monika Piel übernommen und sich auch schon einem harten Gegenwind ausgesetzt. Seit Jahresbeginn zahlt jeder Haushalt den Rundfunkbeitrag, der die gerätebezogene

[441 Zeichen] € 5,75

HORIZONT 22 vom 04.06.2010 Seite 010

Auftritt der Woche

Lena versetzt Medien in Euphorie

Eurovision Song Contest beschert dem Ersten Traumquoten / Sondersendungen feiern Deutschlands "Sommermädchen"

Dass Lena Meyer-Landrut und Stefan Raab kein " Bild"-Interview geben, merken die Leser kaum. Auf drei Sonderseiten feierte das Boulevardblatt am Montag "Unseren Star für Oslo" und auch der vorangegangenen Samstag-Ausgabe war "Sing, Lena, sing" die Titelg

[2657 Zeichen] € 5,75

HORIZONT 05 vom 04.02.2010 Seite 024

Medien

"Null ist kein akzeptabler Preis"

Christoph Keese, Axel Springers Konzerngeschäftsführer Public Affairs, warnt ARD und ZDF vor kostenlosen Anwendungen für das iPad

Seit April 2008 ist Christoph Keese Axel Springers " Außenminister". Debatten wie die um die Einführung eines Leistungsschutzrechts hat der 45-jährige Journalist angeschoben. Er fordert die Verlage nun auf, experimentierfreudig zu bleiben und an offenen

[9198 Zeichen] € 5,75

 
weiter