Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 16 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

TextilWirtschaft 4 vom 28.01.2021 Seite 24,25,26,27

Business Shutdown-Strategien

„Unser Sonderopfer muss endlich gesehen werden“

Beim digitalen Partnertag von Modehaus.de diskutierten Händler, Hersteller und Verbandsfunktionäre über die Probleme und Perspektiven im zweiten Shutdown. Von der Überbrückungshilfe bis zur Teilwertabschrift und den kurzfristigen Kreditmöglichkeiten.

[11402 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 2A vom 12.01.2021 Seite 15

Business Shutdown

„Modehändler zur Schlachtbank geführt“

In einem offenen Brief beklagt Jeans Fritz-Geschäftsführer Ernst Schäfer mangelnde Unterstützung des HDE und der Politik

Die eigenen Filialen sind geschlossen, während Lebensmittel-Discounter und SB-Warenhäuser munter Bekleidung verkaufen. Die Überbrückungshilfe III sei viel zu knapp bemessen, könne außerdem noch immer nicht beantragt werden. Ernst Schäfer hat einen of

[4465 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 15 vom 09.04.2020 Seite 10,11,12,13

CORONA Verbände

„Viele werden es schaffen. Viele aber nicht.“

Der Druck auf die Verbände, HDE und BTE, nimmt zu, in Berlin und anderswo jetzt massiv für den Handel einzutreten. Das tun wir – und zwar mit aller Macht, sagen BTE-Präsident Steffen Jost, BTE-Geschäftsführer Rolf Pangels und HDE-Geschäftsführer Stefan Genth.

[9334 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 8 vom 21.02.2019 Seite 11

Diese Woche

„Innenstädte in höchster Not“

Brandbrief: Der HDE fordert von Minister Seehofer eine Initiative für den Handel in der City

Der Handelsverband Deutschland (HDE) schlägt Alarm: In einem Brandbrief an Innen-, Bau- und Heimatminister Horst Seehofer fordert Hauptgeschäftsführer Stefan Genth ein „Sofortprogramm zur Rettung vitaler Innenstädte“. Leerstände nähmen zu, die Versor

[3051 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 17 vom 26.04.2018 Seite 4

Diese Woche

Online wow, offline mau

Die Handelsverbände prognostizieren dem E-Commerce für 2018 erneut zweistellige Wachstumsraten

Heiter bis wolkig: Die Vorhersage des Einzelhandelsverbands HDE für 2018 ist durchwachsen. Insgesamt sollen die Umsätze in diesem Jahr voraussichtlich um 2% auf 523 Mrd. Euro wachsen. Das prognostiziert der HDE auf der Grundlage einer Umfrage unter 1

[3337 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 7 vom 15.02.2018 Seite 4

Diese Woche

„An vielen Stellen mut- und kraftlos“

Die Modebranche sieht Nachbesserungsbedarf beim Koalitionsvertrag

Wolfgang Grupp nimmt wie gewohnt kein Blatt vor dem Mund: „Für mich grenzt das an Volksverdummung“, sagt der streitbare Trigema-Chef über den von CSU, CDU und SPD ausgehandelten Koalitionsvertrag. Der Textilunternehmer ist sauer: „In keinem Punkt, de

[3640 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 42 vom 20.10.2016 Seite 33

Business

Branche ächzt unter der gestiegenen EEG-Umlage

Die EEG-Umlage steigt 2017 von 6,35 auf 6,88 Cent pro Kilowattstunde. Anlass genug für viele Branchenverbände, erneut eine alternative Finanzierung der Energiewende zu fordern. „Wir brauchen einen Systemwechsel, um die Kostenlawine des EEG in den Gri

[1369 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 10 vom 07.03.2013 Seite 32,33,34

Business

„Die Kunden wollen im Laden und im Internet einkaufen“

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat sich unter Führung von Präsident Josef Sanktjohanser und Hauptgeschäftsführer Stefan Genth zu einer gewichtigen Stimme auf dem politischen Parkett in Berlin entwickelt. Empfängt Angela Merkel die Arbeitgeber, findet die oberste Händlerlobby als Vertretung einer 430 Mrd. Euro Umsatz schweren Branche deutliches Gehör. Dass der Verband im Vergleich zur Banken- oder Automobil-Branche mitunter ein Darstellungsproblem hat, liegt nicht nur an den zahlreichen Lebensmittelkrisen und Brandkatastrophen in Asien, sondern auch an der immer wieder zu vernehmenden Kakophonie der Verbandsmitglieder. Im Gespräch mit der TW erläutern die beiden Spitzenmänner, warum der Handel einen flächendeckenden Mindestlohn braucht, Zalando ein Category-Killer und Peer Steinbrück der falsche Mann für den Handel ist.

[13179 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 10 vom 07.03.2013 Seite 032 bis 034

Business

„Die Kunden wollen im Laden und im Internet einkaufen“

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat sich unter Führung von Präsident Josef Sanktjohanser und Hauptgeschäftsführer Stefan Genth zu einer gewichtigen Stimme auf dem politischen Parkett in Berlin entwickelt. Empfängt Angela Merkel die Arbeitgeber, findet die oberste Händlerlobby als Vertretung einer 430 Mrd. Euro Umsatz schweren Branche deutliches Gehör. Dass der Verband im Vergleich zur Banken- oder Automobil-Branche mitunter ein Darstellungsproblem hat, liegt nicht nur an den zahlreichen Lebensmittelkrisen und Brandkatastrophen in Asien, sondern auch an der immer wieder zu vernehmenden Kakophonie der Verbandsmitglieder. Im Gespräch mit der TW erläutern die beiden Spitzenmänner, warum der Handel einen flächendeckenden Mindestlohn braucht, Zalando ein Category-Killer und Peer Steinbrück der falsche Mann für den Handel ist.

[13179 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 50 vom 16.12.2010 Seite 010

News Umsätze

Die 49. Woche

Winterpause

Zu Beginn der heißen Phase des Weihnachtsgeschäfts hat sich die Kauflaune der Kunden plötzlich abgekühlt. Die Vorlage von plus 3% war nicht zu toppen. Am Ende reichte es für den Textilhandel nur zum Pari.

Die Erwartungen waren hoch gesteckt, doch sie wurden nicht immer erfüllt. Nach vier Wochen mit erfreulichen Umsatzzuwächsen und einem erfolgreichen Start des Weihnachtsgeschäfts hätte man ein besseres Wochenergebnis erwarten können. Für den Textileinzelh

[2306 Zeichen] Tooltip
UMSATZENTWICKLUNG 49. WOCHE

UMSATZENTWICKLUNG - Angaben in Prozent im Vergleich zum Vorjahr

PLUS/MINUS SKALA - Verteilung der Einzelergebnisse in der 49. Woche - Angaben in Prozent
€ 5,75

 
weiter