Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 31 Artikel gefunden.

 
zurück weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

fvw 7 vom 19.03.1999 Seite 62

Destination-Report Asien/Pazifik

Asien-Veranstalter mit verhaltenem Optimismus

Attraktive Preise lassen die Probleme vergessen

FVW 19. 3. 99. Die schweren wirtschaftlichen Einbrüche, die Asiens Reisebranche seit 1997 erlitten hat, sind noch längst nicht überwunden. Doch aus der Sicht der deutschen Veranstalter stellt sich das Geschäft wieder freundlicher dar. Die niedrigen Preise zeigen Wirkung. Weite Teile der Region sind zu einem Markt für Schnäppchenjäger geworden.

[9458 Zeichen] Tooltip
Gästezahlen deutscher Reiseveranstalter im Geschäftsjahr 1997/98 für den Raum Asien/Pazifik
€ 5,75

fvw 7 vom 19.03.1999 Seite 61

Destination-Report Asien/Pazifik

Für Asiens Tourismusbranche ist die Leidenszeit noch lange nicht vorüber

Rettungsversuche mit ungewissem Ausgang

FVW 19. 3. 99. Die deutschen Veranstalter registrieren eine Belebung des Asien-Geschäfts. Das anhaltend niedrige Preisniveau in vielen Ländern erweist sich als das beste Verkaufsargument. Doch der Tourismus in Asien ist von einer Gesundung weit entfernt. Die schweren wirtschaftlichen Probleme in der Region bergen langfristige Risiken.

[2944 Zeichen] € 5,75

fvw 8 vom 20.03.1998 Seite 50

Destination-Report Asien/Pazifik

Schleppende touristische Entwicklung in Indien

Viele Chancen und noch mehr Probleme

FVW 20. 3. 98. Die Zahl der deutschen Indien-Besucher hat sich in den vergangenen beiden Jahren erhöht. Angesichts intensiver deutsch-indischer Handelsbeziehungen will Lufthansa die Zahl seiner Flüge bis zum Jahr 2000 von 15 auf 21 ausweiten. Die touristische Entwicklung ist weniger rosig. Hohe Hotelpreise und mangelhafte Infrastruktur bleiben die großen Schwachstellen des Subkontinents.

[11789 Zeichen] € 5,75

fvw 8 vom 20.03.1998 Seite 49

Destination-Report Asien/Pazifik

Teilnehmerzahlen der Veranstalter im Asien-Geschäft

Die Großen geizen mit ihren Zahlen

FVW 20. 3. 98. Im Reisejahr 1996/97 konnten die meisten Veranstalter noch einen - wenn auch in absoluten Zahlen meist geringen - Buchungszuwachs für die Länder im asiatisch-pazifischen Raum verzeichnen. Am besten schnitten Spezialisten ab.

[6041 Zeichen] € 5,75

fvw 8 vom 20.03.1998 Seite 56

Destination-Report Asien/Pazifik

Chinas Luftverkehrsmarkt steckt noch in den Kinderschuhen

Wachstumspotential scheint beinahe grenzenlos

FVW 20. 3. 98. Der Luftverkehrsmarkt der Volksrepublik China befindet sich gegenwärtig in einem schwierigen Spannungsverhältnis zwischen staatlicher Einflußnahme und marktwirtschaftlicher Deregulierung. Obwohl die Mehrzahl der chinesischen Carrier von internationalen Standards bisher noch deutlich entfernt ist, hat sich die Leistungsfähigkeit in den vergangenen Jahren erheblich verbessert.

[12002 Zeichen] € 5,75

fvw 8 vom 20.03.1998 Seite 53

Destination-Report Asien/Pazifik

Fidschi-Inseln

Zeitreisen an der Datumsgrenze

FVW 20. 3. 98. Im Vorfeld der Jahrtausendwende werben die Fidschi-Inseln mit den geographischen Vorzügen ihrer 320 Eilande. Früher als andere Erdenbürger sollen Touristen dort den ersten Sonnenaufgang des neuen Millenniums erleben können.

[2205 Zeichen] € 5,75

fvw 8 vom 20.03.1998 Seite 54

Destination-Report Asien/Pazifik

Nach dem schmerzhaften Besucherrückgang sucht Hongkong nach Wegen aus der Krise

Die Erwartungen sind bescheiden geworden

FVW 20. 3. 98. Den deutlichen Besucherrückgang nach dem Handover hatten Hongkongs Touristiker einkalkuliert, nicht aber die Auswirkungen von Währungskrise und Smog-Katastrophe. Neun Monate nach der Übergabe an China sucht die Stadt noch immer nach einem überzeugenden touristischen Profil. Preissenkungen sind dabei nicht mehr als ein erster Schritt.

[7107 Zeichen] € 5,75

fvw 8 vom 20.03.1998 Seite 52

Destination-Report Asien/Pazifik

Japan erweitert sein touristisches Angebot

Mühsamer Kampf gegen das Hochpreisimage

FVW 20. 3. 98. Japan unternimmt intensive Anstrengungen, um mehr internationale Touristen anzulocken. Im Mittelpunkt der Kampagne, die auch die japanische Provinz stärker in den Blick rückt, steht der Kampf gegen ein hartnäckiges Imageproblem: Vielen Urlaubern gilt Japan noch immer als zu teuer. Der Fall des Yen hat mittlerweile allerdings für einige Entspannung an der Preisfront gesorgt.

[8281 Zeichen] € 5,75

fvw 8 vom 20.03.1998 Seite 46

Destination-Report Asien/Pazifik

Niedrigpreise sollen Asiens Imageprobleme wettmachen

Die Kunden aus Deutschland sind wichtiger denn je

FVW 20. 3. 98. Infolge der Währungskrise werden viele bekannte Urlaubsziele in Asien mittlerweile zu absoluten Tiefpreisen auf den Markt geworfen. Nach einem sehr enttäuschenden Jahr 1997 verzeichnen die Leistungsträger wieder eine Belebung des Geschäfts. Der Markt ist voller Dynamik, auch wenn nicht alle Veranstalter über die Preisentwicklung glücklich sind.

[14106 Zeichen] € 5,75

fvw 8 vom 20.03.1998 Seite 45

Destination-Report Asien/Pazifik

Nach einem Jahr der Krisen bleiben viele Probleme ungelöst

Das Preis-Dumping bietet keine Perspektiven

FVW 20. 3. 98. Nach Jahren der Wachstumseuphorie ist Asiens Touristikbranche zur Realität zurückgekehrt. Die Währungskrise und der Zusammenbruch asiatischer Kundenmärkte zwingen viele Leistungsträger in einen schmerzhaften Anpassungsprozeß. Die deutschen Einkäufer unterdessen dürfen sich freuen, sie werden umworben wie nie. Doch die derzeit günstigen Preise im Asien-Geschäft bergen mehr Risiken als Chancen.

[3314 Zeichen] € 5,75

 
zurück weiter