Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 9 Artikel gefunden.

 

     
     
    Sortierung:  
    Treffer pro Seite:

    HORIZONT 25 vom 20.06.2002 Seite 032

    Medien

    Programming Bierbrauer und Autohersteller legen sich als Drehbuchautoren und Produzenten ins Zeug / Die Sender nehmen das Angebot dankend an

    Werbekunden übernehmen die Regie

    Die US-TV-Networks heben bereitwillig von Werbekunden produzierte Formate ins Programm.

    New York / Auf der Suche nach einem Ausgleich für sinkende Werbeeinnahmen und steigende Programmkosten beleben die US-TV-Networks derzeit ein Konzept aus den Kindertagen des Fernsehens neu: Kunden wie Coca-Cola, Ford und Revlon werden als Produzenten ihre

    [7617 Zeichen] € 5,75

    HORIZONT 05 vom 31.01.2002 Seite 022

    Unternehmen

    Automarkt General Motors führt Rabattschlacht an / Amerikanische Autobauer stehen vor einem kritischen Jahr

    Detroit dreht an der Preisschraube

    Chrysler steigt aus dem gnadenlosen Preiskampf der amerikanischen Automobilhersteller aus.

    New York / Verheißungsvollere Köder hätten die amerikanischen Automobilhersteller nicht auswerfen können, um Kunden an die Leine zu bekommen. Die Möglichkeit, mit lukrativen Rabatten und zinsfreier Finanzierung eine Wunschkarosse zu bekommen, treibt kauff

    [5095 Zeichen] € 5,75

    HORIZONT 08 vom 22.02.2001 Seite 014

    Leute

    Kopf der Woche J. Walter Thompsons neuer CEO Peter A. Schweitzer will die kreative Stärke der Agentur betonen

    Im Ford auf den Thron von JWT

    Es passiert sicher nicht alle Tage, dass ein arrivierter Agenturmann, der auf den höchsten Thron der viertgrößten Agentur der Welt berufen wird, das Angebot ausschlägt. Doch genau das hat Peter A. Schweitzer, weltweiter President von J. Walter Thompson un

    [5901 Zeichen] € 5,75

    HORIZONT Nr. 15 vom 15.04.1999 Seite 014

    Leute

    Beers will es noch einmal wagen

    Comeback der ehemaligen O&M-Chefin Charlotte Beers: Für JWT soll die Worldwide Chairwoman den Turnaround schaffen

    NEW YORK Zwei Jahre nach ihrem offiziellen Rückzug aus der Werbebranche ist Charlotte Beers in eine Schlüsselposition zurückgekehrt. Die Ex-Chefin von Ogilvy & Mather, die den Agenturgiganten wieder auf Erfolgskurs lenkte, wurde zur weltweiten Chairwoman

    [7272 Zeichen] Tooltip
    Grafik/Tabelle
    € 5,75

    HORIZONT Nr. 33 vom 14.08.1997 Seite 032

    Agenturen Interview

    "Die Kamera muß mitten in die Action"

    Der amerikanische Werbefilmer und passionierte Rallyefahrer Jeff Zwart ist zu einem der begehrtesten Regisseure für Action-geladene Commercials avanciert

    LOS ANGELES Nach seinem steilen Aufstieg zum hochgefragten Werbefotografen von Automobilkonzernen ist Jeff Zwart auf die Werbefilmseite übergewechselt und hier zu einem der Top-Player avanciert. Seine Kundenliste liest sich wie das "Who is who" der Automo

    [12215 Zeichen] € 5,75

    HORIZONT Nr. 10 vom 06.03.1997 Seite 060

    Medien International

    Programm-Sponsoring statt Werbepausen

    US-Networks setzen immer stärker auf Programm-Sponsorschaften, um der Flut von Werbspots zu begegnen / Ford ist Exklusiv-Sponsor von Schindlers Liste

    NEW YORK Werbefreies TV-Programm als Werbetrend? In den USA ist in Ansätzen eine Entwicklung erkennbar, die dem Motto "weniger ist mehr" folgt. Exklusiv- Sponsorschaften ganzer Sendungen statt Werbepausen mit Commercial- Feuerwerk gelten bereits als die R

    [3700 Zeichen] € 5,75

    HORIZONT Nr. 04 vom 26.01.1996 Seite 030

    International

    Mehr Rivalen beim Super Bowl

    Top-Football-Event lockt viele neue Sponsoren an / Mastercard tritt erstmals mit zwei Werbespots gegen Altsponsor Visa an

    NEW YORK Der Countdown für den Super Bowl läuft - der große Auftakt des amerikanischen Werbejahres. Weit mehr als ein Mega-Sportevent, gilt die jährliche Veranstaltung der National Football League auch als Barometer für die Großwetterlage an der Werbe- un

    [3484 Zeichen] € 5,75

    HORIZONT Nr. 46 vom 18.11.1994 Seite 028

    International

    Schwarze Werber wenig gefragt

    In der amerikanischen Agenturszene kaum präsent / Ethnische Special Agencies sind im Kommen / Branche übt Selbstkritik

    NEW YORK Sie dribbeln Basketbälle und haben Durst auf Pepsi, breakdancen für einen ordentlichen Big Mac und laufen für Nike durch die Straßen von San Francisco. Black is beautiful - so suggeriert eine wachsende Flut von Werbeprodukten. Schwarze, vor allem

    [8207 Zeichen] € 5,75

    HORIZONT Nr. 38 vom 23.09.1994 Seite 022

    International

    Kompaktlimousinen drücken auf die Tube

    Amerikanische Autoanbieter starten mit starkem Werbedruck ins Modelljahr 1995 / Gutbetuchte Baby Boomer sind auch Zielgruppe für die Luxuskarossen

    DETROIT Mit verjüngtem Design und knapp kalkulierten Preisen starten die Autoanbieter auf dem amerikanischen Markt derzeit in das Modelljahr 1995. Tempo erhalten die Neuauftritte durch einen Werbeschub, der deutlich über dem der Vorjahre liegt. Auf die Tu

    [6151 Zeichen] € 5,75