Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 15 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

TextilWirtschaft 37 vom 16.09.2010 Seite 068

Köpfe

Der Anti-Typ

Alber Elbaz hat das Pariser Couture-Haus Lanvin in Schwung gebracht. Jetzt soll er die Kassen von H&M zum Klingeln bringen.

Er ist eigentlich der Mode-Anti-Typ. Klein, pummelig, altmodisch. Manche bezeichnen ihn als Teddybären der Mode, manche als verrückten Professor. Einige gehen sogar so weit, ihn einen Außenseiter der Mode zu nennen. Das mag insofern zutreffen, als dass A

[3474 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 52 vom 24.12.2008 Seite 076

Das Jahr Perspektiven 2008/2009

Das Jahr | Perspektiven 2008/09

Das Ende einer Ära

Yves Saint Laurent ist tot. Die letzten der großen Design-Fürsten treten ab. An ihre Stelle rücken Design-Manager auf Abruf. Von Peter Paul Polte.

Am Sonntag, dem 31. Mai 2008, starb nach langer Krankheit in einem Pariser Krankenhaus Yves Saint Laurent im Alter von 71 Jahren. Die Nachricht erschütterte die Welt mit einer Tragweite, als sei ein Staatsoberhaupt gestorben. Niemals zuvor gab es eine so

[11550 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 10 vom 06.03.2008 Seite 063

Fashion

"Eleganz ist universal"

Yves Saint Laurent ist wieder ganz oben. Die Schau war ein Triumph. Stefano Pilati ist der kreative Kopf dahinter.

Stefano Pilati hat 2004 die Art Direktion von Tom Ford bei Yves Saint Laurent übernommen. Seither ist er dabei, der großen französischen Modemarke eine Handschrift zu geben. Unter ihm hat Yves Saint Laurent seine Produktpalette erweitert um Edition 24, d

[3696 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 11 vom 16.03.2006 Seite 044

Fashion

Wolfgang Joop

Mein Wunderkind

Das Kapitel Joop! ist abgeschlossen. Mit Wunderkind hat ein neues angefangen. Der Designer Wolfgang Joop über seine Kollektion, über Kollegen und die Konkurrenz.

TW: Vor drei Jahren riefen Sie Wunderkind ins Leben, eine kleine, feine Couture-Kollektion. Mittlerweile machen Sie Schauen in New York. Es gibt Kosmetik und Jeans. Wollen Sie es nach Joop! noch einmal wissen? Wolfgang Joop: JOOP! ist eine einzigartige K

[20607 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 42 vom 14.10.2004 Seite 044

Fashion

Die Pariser Schauen

Paris beschließt den Schauenmarathon zum Sommer 2005: mit Reichtum, Charme und Ironie.

Überraschungen kommen in der Regel unerwartet. So auch in Paris. Während die gesamte Branche gespannt auf die Debüts der neuen Kreativen bei Céline und Yves Saint Laurent wartet, passieren die wirklichen Überraschungen an völlig anderer Stelle: bei Dior u

[10437 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 11 vom 11.03.2004 Seite 068

Fashion

Die Pariser Schauen

Elite, Eleganz und neue Perfektion

Reichtum, Retro, Klasse. Mit diesen Signalen schließt Paris den internationalen Schauen-Marathon für Herbst 2004. Acht Tage Modespektakel an der Seine: Gaultiers Premiere bei Hermès, Kors' Abschied von Céline und die Rückkehr der Dame.

Oui, mon général!", ruft der Fotograf und schleppt sich mit seiner Ausrüstung weiter. Der Soldat, der ihm den Weg gezeigt hat, grinst. Was für ein komisches Völkchen auf dem geschichtsträchtigen Gelände der Ecole Militaire: Die ganze Hautevolee der Modebr

[14023 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 11 vom 13.03.2003 Seite 028

Fashion

Paris und Mailand: Die Design-Schauen

Paris: Röhre, Rock und Realismus

Mailand setzt sich mit Luxus ab. Paris zeigt sich vielschichtig. Die Grundbotschaften aber stimmen überein: 60er und 80er Jahre, Minirock und Röhre. Ein neuer Formalismus zieht heran. Sportswear bleibt Basis.

[13724 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 28 vom 11.07.2002 Seite 038

Fashion

Paris: Non chalance

Der Trend auf den Pariser Stilistenschauen ging deutlich in die entspannte Richtung. Cool und casual sehen die Designer das männliche Outfit für den nächsten Sommer. Einzelteilige Silhouetten, Baumwolle, bequeme Schnitte, Raffinesse in Details und neutrale Farben dominierten. Daneben sah man eine Hinwendung zu neuer Eleganz.

[7351 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 50 vom 13.12.2001 Seite S034

Das Jahr Perspektiven Fashion

Labels müssen leben

Wie sehr braucht eine Marke ihren Schöpfer? Von Wolfgang Joop

Die Terrorattacke auf das World Trade Center am 11. September 2001 initiierte die Frage nach der Veränderung und Verantwortung der Mode ebenso, wie die nach der Veränderung unseres Blickes auf die Mode. Das fassungslose Staunen über die Verletzlichkeit un

[7507 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 43 vom 25.10.2001 Seite 020

Fashion

So vermarkten wir Romantik

Romantik tut den Sortimenten gut. Das sagen zumindest viele Modehändler des Top-Genres. Denn die jüngsten Trends der Designer - Folklore und Vintage - bringen genau das, was die Sortimente in schwierigen Zeiten gebrauchen können: Leichtigkeit und Phantasie. Damit wollen die Einkäufer ihre Kundinnen im nächsten Jahr verlocken.

[14780 Zeichen] € 5,75

 
weiter