Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 3 Artikel gefunden.

 

     
     
    Sortierung:  
    Treffer pro Seite:

    Lebensmittel Zeitung 49 vom 07.12.2018 Seite 3

    Seite 3

    „Amazon muss Chinese Walls zum Marktplatz einziehen“

    Berlin. Der Handelsverband HDE begrüßt die Ermittlungen des Bundeskartellamts gegen Amazon. Doch ein Missbrauchsverfahren der deutschen Wettbewerbshüter allein kann die Probleme der Marktplatzhändler nicht lösen, wie Stephan Tromp, HDE-Hauptgeschäftsführer, im LZ-Interview klarstellt.

    [2930 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 10 vom 07.03.2013 Seite 32,33,34

    Business

    „Die Kunden wollen im Laden und im Internet einkaufen“

    Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat sich unter Führung von Präsident Josef Sanktjohanser und Hauptgeschäftsführer Stefan Genth zu einer gewichtigen Stimme auf dem politischen Parkett in Berlin entwickelt. Empfängt Angela Merkel die Arbeitgeber, findet die oberste Händlerlobby als Vertretung einer 430 Mrd. Euro Umsatz schweren Branche deutliches Gehör. Dass der Verband im Vergleich zur Banken- oder Automobil-Branche mitunter ein Darstellungsproblem hat, liegt nicht nur an den zahlreichen Lebensmittelkrisen und Brandkatastrophen in Asien, sondern auch an der immer wieder zu vernehmenden Kakophonie der Verbandsmitglieder. Im Gespräch mit der TW erläutern die beiden Spitzenmänner, warum der Handel einen flächendeckenden Mindestlohn braucht, Zalando ein Category-Killer und Peer Steinbrück der falsche Mann für den Handel ist.

    [12254 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 10 vom 07.03.2013 Seite 032 bis 034

    Business

    „Die Kunden wollen im Laden und im Internet einkaufen“

    Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat sich unter Führung von Präsident Josef Sanktjohanser und Hauptgeschäftsführer Stefan Genth zu einer gewichtigen Stimme auf dem politischen Parkett in Berlin entwickelt. Empfängt Angela Merkel die Arbeitgeber, findet die oberste Händlerlobby als Vertretung einer 430 Mrd. Euro Umsatz schweren Branche deutliches Gehör. Dass der Verband im Vergleich zur Banken- oder Automobil-Branche mitunter ein Darstellungsproblem hat, liegt nicht nur an den zahlreichen Lebensmittelkrisen und Brandkatastrophen in Asien, sondern auch an der immer wieder zu vernehmenden Kakophonie der Verbandsmitglieder. Im Gespräch mit der TW erläutern die beiden Spitzenmänner, warum der Handel einen flächendeckenden Mindestlohn braucht, Zalando ein Category-Killer und Peer Steinbrück der falsche Mann für den Handel ist.

    [12454 Zeichen] € 5,75