Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 18 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

TextilWirtschaft 27 vom 08.07.2010 Seite 008

News

Überraschend im Plus

Halbjahres-Bilanz: Der Modehandel schließt das erste Halbjahr mit einem Umsatzplus von durchschnittlich 2% ab und überrascht sich damit selbst. Für die zweite Jahreshälfte sind die Händler dementsprechend gut gestimmt.

Unsere Erwartungen sind übererfüllt worden", sagt Steffen Jost. Der Inhaber von vier Modehäusern in Rheinland-Pfalz und Präsident des Bundesverbands des deutschen Textileinzelhandels (BTE) ist zufrieden. Sein Unternehmen schließt das erste Halbjahr 2010

[3430 Zeichen] Tooltip
MEHR VERDIENT - Wie hat sich Ihr Ertrag im 1. Halbjahr 2010im Vergleich zum Vorjahr entwickelt? (Angaben in Prozent)

DIE MEHRHEIT DER HÄNDLER… Was erwarten Sie für den Jahresabschluss, wenn Ihr Umsatz nach 6 Monaten über Vorjahr liegt? (Angaben in Prozent)

…POSITIV ENTGEGEN - Was erwarten Sie für den Jahresabschluss, wenn Ihr Umsatz nach 6 Monaten unter Vorjahr bzw. bei Pari liegt? (Angaben in Prozent)
€ 5,75

TextilWirtschaft 10 vom 11.03.2010 Seite 036

Business

Auf Rolltreppen zum Bergblick

Das wiedereröffnete Kaufhaus Tyrol ist durch Architektur und Lage ein etwas anderes Shopping-Center. Innsbrucks Einzelhandel ist begeistert.

Blockabfertigung kennt man eigentlich nur von Grenzstationen. An einem eiskalten sonnigen Donnerstagmorgen um 8.15 Uhr gab es sie auch mitten in Innsbruck. Dabei galt der Andrang vor dem Kaufhaus Tyrol, Innsbrucks modernstem Shopping-Center, in erster Li

[7817 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 28 vom 09.07.2009 Seite 032

Business

Halbjahres-Bilanz

Trotzkonsum in harten Zeiten

Der Modehandel schließt das erste Halbjahr mit einem Umsatzrückgang von durchschnittlich 3% ab und steht damit besser da als viele andere Branchen. Die Aussichten für das zweite Halbjahr sind verhalten.

Deutschland steckt in der tiefsten Rezession seit über 60 Jahren. Wir stehen vor brutalen Herausforderungen." Die Worte von Ministerpräsident Christian Wulff auf der Cheftagung der Katag in Bielefeld am vergangenen Freitag waren eindeutig. Deutschland st

[21370 Zeichen] Tooltip
SCHLECHTE AUSSICHTEN - Wie sind die Aussichten für steigende Umsätze im 2. Halbjahr 2009?

VIELE UNSICHERHEITSFAKTOREN - Was werden Ihre größten Probleme im 2. Halbjahr 2009 sein? Mehrfachnennungen möglich

DAS 1. HALBJAHR 2009 - Umsatzveränderung kumuliert per Ende Juni 2009 im Vergleich zum Vorjahr. Angaben in Prozent
€ 5,75

TextilWirtschaft 12 vom 19.03.2009 Seite 017

News Umsätze

TOPSELLER

Frühlingsbotschaft Farbe

Später Saisonstart im DOB-Mittelgenre mit wenig neuen Highlights. Starke Einzelteile wie Lederjacken, Jeans, aber auch leichte Blusen und Blazer setzen erste Impulse. Erneuerung findet vor allem über Farbe statt.

Höchst holprig verlief er diesmal, der Saionstart. Fast 70% der Teilnehmer im TW-Testclub bezeichnen ihn als "nicht so gut" einige sogar direkt als " schlecht". Ob es am allgemeinen Konsumklima gelegen hat, vermag zu diesem Zeitpunkt noch keiner so gena

[4862 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 45 vom 06.11.2008 Seite 070

Fashion

Kindermode ist kein Kinderspiel

Der Kindermode-Markt ist mehr denn je in Bewegung. Ungleiche Wettbewerber, unterschiedlichste Sortimentskonzepte bestimmen das Geschehen. Dennoch gibt es viele Profilierungschancen. Die große TW-Studie mit den wichtigsten Daten zu Einkauf, Sortiments

Gerade hat Baby Kochs in Düsseldorf seinen neuen Laden auf der Breite Straße bezogen. Ein Kindermode-Geschäft wie im Bilderbuch: hell und klar die Innenarchitektur, wo die ganz Kleinen sich in weißem Holzmobiliar bei Petit Bateau, Bellybutton und Bonpoin

[9020 Zeichen] Tooltip
MODE DOMINIERT - Umsatzanteile der jeweiligen Warengruppen am Sortiment der befragten Händler

MODE GEWINNT - Sortiments-Entwicklung in den kommenden zwei Jahren Angaben in Prozent

KLEINER ANTEIL - Anteil von Baby- und Kinderbekleidung am Gesamtumsatz mit Bekleidung und Textilien (2007)
€ 5,75

TextilWirtschaft 42 vom 16.10.2008 Seite 006

News

"Kosten-Kontrolle, Vorsicht im Einkauf"

Finanzkrise: 53% der Modehändler spüren erste Auswirkungen; Textiliten arbeiten an eigenen "Rettungsplänen"

Der Modehandel macht sich auf schwierige Zeiten gefasst. 91% der Händler gehen davon aus, dass sich die Konsumstimmung in den kommenden Monaten eintrüben wird. Grund ist die Finanzkrise. Das zeigt eine aktuelle Umfrage im TW-Testclub. Das Herbstgutachte

[3361 Zeichen] Tooltip
IM ZWIESPALT - Können Sie bereits Auswirkungen der Finanzkrise auf Kundenseite feststellen?

IN SORGE - Wird sich die Konsumstimmung in den nächsten Monaten durch die Finanzkrise eintrüben?
€ 5,75

TextilWirtschaft 52 vom 27.12.2007 Seite 066

Das Jahr Perspektiven 2007/2008

Allheilmittel Trading-up?

Die Umsätze im Premium-Segment steigen. Höhere Margen und steigende Durchschnittspreise wirken verführerisch. Doch wie viel Trading-up verkraftet der Markt? Fragt Jana Kern.

Das KaDeWe durchlebt eine "Metamorphose zum Luxustempel". Ludwig Beck befindet sich auf dem Weg zum "Nobelkaufhaus". SinnLeffers eröffnet "Design-Abteilungen". Karstadt bildet die "Premium-Group" und P&C Düsseldorf eröffnet "Weltstadthäuser". Der Premium

[8125 Zeichen] Tooltip
MEHR AUF QUALITÄT ACHTEN - Zustimmung zur Aussage: "Ich gebe heute mehr Geld beim Kleidungskauf aus als vor einem Jahr, weil ich insgesamt hochwertiger kaufe."

BESSERE MARGEN - Erzielte Kalkulation von Premium- und Standard-Häusern - Angaben in Prozent vom Umsatz

MEHR UMSATZ - Prozentuale Umsatzentwicklung im Vergleich zum Vorjahr in den Jahren 2003 bis 2007
€ 5,75

TextilWirtschaft 40 vom 05.10.2006 Seite 032

Business Handel

Der Anker im Sieg Carré

Local Business: Bekleidungshaus Schulze in Siegen eröffnet im Herzen der City

Nach außen wirkt Uwe Kraatz ganz entspannt. "Wir haben alles im Griff", sagt er inmitten der Eröffnungshektik, umgeben von Handwerkern, Ladenbauern, Verkäufern und Visual Merchandisern und weicht gerade noch einem Warencontainer aus. "In 24 Stunden muss

[8148 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 13 vom 30.03.2006 Seite 028

Business Handel

"Frauen kaufen wieder wertiger"

HML Modemarketing: Konsumenten-Befragung im Zeitraum August 2005 bis Januar 2006

"Der DOB-Markt ist in der Menge leicht zurückgegangen. Es wurde aber wertiger gekauft", sagt Dr. Ulla Ertelt vom Frankdurter Beratungsunternehmen HML Modemarketing. Die Zahl der Käufe ist um 0,6% gesunken, der Wert stieg dagegen um 0,9%. Der HAKA-Markt h

[4111 Zeichen] Tooltip
GEWINNER & VERLIERER DOB - Die Nachfrage-Entwicklung August 2005 bis Januar 2006 in der DOB in den alten Bundesländern im Vergleich zum Vorjahr - Angaben in Prozent

GEWINNER & VERLIERER HAKA - Die Nachfrage-Entwicklung August 2005 bis Januar 2006 in der HAKA in den alten Bundesländern im Vergleich zum Vorjahr - Angaben in Prozent

DAS KAUFVERHALTEN DER KUNDEN - Nachfrage-Entwicklung August 2005 bis Januar 2006 in den alten Bundesländern im Vergleich zum Vorjahr - Angaben in Prozent
€ 5,75

TextilWirtschaft 09 vom 02.03.2006 Seite 058

Fashion Wäsche

Trading-up für Sortimente

Der gepflegte Mann

Männer achten heute stärker auf ihr Äußeres als früher. Sie geben viel Geld für Duftwasser, Cremes und Deos aus. Jetzt geht es ihnen auch an die Wäsche.

David Beckham, George Clooney, Jude Law: Die smarten Vorzeige-Männer der Filmindustrie entflammen so manches Frauenherz - und setzen ihre Geschlechtsgenossen mächtig unter Druck. Und es scheint zu wirken: 640 Mill. Euro zahlten deutsche Männer im Jahr 20

[8942 Zeichen] € 5,75

 
weiter