Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 45 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

Ernährungsdienst Nr. 077 vom 06.10.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Bio-Kartoffeln von Bonna Terra

Ein neues Unternehmen mit dem Namen Bonna Terra BV haben die Kartoffelhandelshäuser HZPC, Leeuwarden, und Stet Holland, Emmeloord, gegründet. Bonna Terra wird Konsum- und Pflanzkartoffeln biologisch anbauen und vermarkten. Mit der Zusammenarbeit beabsich

[671 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 051 vom 07.07.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Niederlande: Export merklich kleiner

Der Export von Speisekartoffeln blieb im Mai bei 61500 t stehen. Damit war die Ausfuhr in diesem Monat um 53 Prozent kleiner als im vorigen Jahr, als 132000 t exportiert worden waren. Der gesamte Speisekartoffelexport aus der Ernte 1998 belief sich bis E

[819 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 032 vom 28.04.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Strategisches Vorgehen gegen Phytophthora in den Niederlanden

Die niederländische Kartoffelwirtschaft will gemeinsam Anstrengungen unternehmen

Der niederländische Kartoffelanbau war in den vergangenen Jahren stark von Phytophthora beeinträchtigt. Der niederländische Verband der Landwirte, LTO, will das Problem strategisch angehen. Die Richtung dafür gibt der sogenannte Masterplan Phytophthora v

[8266 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 030 vom 21.04.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Niederlande: Exporte deutlich kleiner

Niederländische Exporteure haben im März 56 500 t Speise- und Verarbeitungskartoffeln ausgeführt. Dies ist zwar etwas mehr als im Februar, aber deutlich weniger als die 127 500 t, die im März vorigen Jahres exportiert werden konnten. Dies geht aus einer

[750 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 007 vom 27.01.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Ringfäule in den Niederlanden

Der niederländische Pflanzenschutzdienst (PD) in Wageningen hat 25 Kartoffelpartien in dem Status " wahrscheinlich mit Ringfäule befallen" eingestuft. Diese Partien liegen auf einem Betrieb, der definitiv mit der Quarantänekrankheit Ringfäule befallen is

[884 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 007 vom 27.01.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Phytophthora-Infektion durch Abfallhaufen

Eine frühe Infektion der Kartoffelbestände mit der Kraut- und Knollenfäule Phytophthora wird häufig von den Erzeugern selbst verursacht. Dies ergab eine Untersuchung, die Maarten Zwankhuizen an der landwirtschaftlichen Universität Wageningen durchführte.

[1135 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 003 vom 13.01.1999 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Agrico und Nedato wollen fusionieren

Die beiden niederländischen Genossenschaften auf dem Kartoffelsektor Agrico und Nedato streben eine Fusion an. Die Geschäftsführungen der beiden Handelshäuser werden in den kommenden Monaten einen gemeinsamen Unternehmensplan entwickeln, den sie im Laufe

[1397 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 093 vom 02.12.1998 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Fusion in den Niederlanden?

Hettema und De ZPC führen erneut Gespräche

Emmeloord/kih - Die Pflanzkartoffelhandelsunternehmen Hettema in Emmeloord und De ZPC in Leeuwarden steuern derzeit auf eine Fusion zu. Das neue gemeinsame Unternehmen wird im niederländischen Pflanzguthandel einen Marktanteil von 40 Prozent halten. Die

[2113 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 091 vom 25.11.1998 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Niederlande: Ernte definitiv verloren

Die niederländische Kartoffelernte, die nach den Überschwemmungen vielleicht noch hätte geerntet werden können, ist nun durch den frühen Frosteinbruch definitiv verloren. Dabei ist von etwa 55000 ha die Rede, auf denen noch Kartoffeln stehen. Von dieser

[711 Zeichen] € 5,75

Ernährungsdienst Nr. 085 vom 04.11.1998 Seite 009

Kartoffelwirtschaft

Niederlande: Geld aus Katastrophenfonds

Der niederländische Ministerpräsident Wim Kok hat die niederländische Ernte praktisch verloren gegeben. Er kündigte bereits am Freitag an, daß Landwirte, die in Folge der Niederschläge ihre Ernte nicht beenden konnten, Zahlungen aus dem Katastrophenfonds

[1028 Zeichen] € 5,75

 
weiter