Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 41233 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

Immobilien Zeitung 34 vom 22.08.2019 Seite 7

NACHRICHTEN

Börsengang mit Pathos, aber miesen Zahlen

WeWork plant den Gang an die New Yorker Börse und hat deshalb erstmals detailliert Einblick in seine Geschäftszahlen gewährt. Die zeigen hohe Umsätze und steigende Verluste. Vom Verlauf des Börsengangs könnte viel für die Coworkingbranche auch in Deutschland abhängen

[4261 Zeichen] Tooltip
WeWork will die Anleger von sich überzeugen. Quelle: pixabay, Urheber: SnoockyCookie
€ 5,75

Immobilien Zeitung 34 vom 22.08.2019 Seite 3

NACHRICHTEN

Die Bundesregierung hat ein Wohnpaket geschnürt

Nach drei vergeblichen Anläufen der zuständigen Minister hat sich der Koalitionsausschuss der Bundesregierung nun auf ein Wohnpaket geeinigt, das zusätzlichen preiswerten Wohnraum schaffen soll und laut Beschluss „einen klaren Rahmen für Investitionen in diesem Segment setzt“. Die Maßnahmen reichen von der Verlängerung der Mietpreisbremse über die Teilung der Maklercourtage bis hin zu Neuerungen im Baugesetzbuch. Die Reaktionen der Branche sind durchwachsen.

[8185 Zeichen] Tooltip
Beschlüsse vom Wohnungsgipfel im September 2018 (Bild) hat die Bundesregierung jetzt im Paket untergebracht. Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs
€ 5,75

Immobilien Zeitung 34 vom 22.08.2019 Seite 4

NACHRICHTEN

Adler erhöht FFO-Prognose

Die Nettomieteinnahmen der Wohn-AG Adler erhöhten sich im ersten Halbjahr 2019 um 16,6% auf 127,2 Mio. Euro. Den starken Anstieg begründet das Unternehmen mit den Effekten aus der Übernahme von Brack Capital Partners und operativen Verbesserungen.

[1437 Zeichen] € 5,75

Immobilien Zeitung 34 vom 22.08.2019 Seite 4

NACHRICHTEN

Deutsche Wohnen mit 3,3% Mietplus

Deutsche Wohnen verbucht für das erste Halbjahr 2019 erhöhte Mieteinnahmen und einen niedrigeren Konzerngewinn als im Vorjahreszeitraum. Letzterer ist einem geringeren Aufwertungseffekt geschuldet, die höheren Mieteinnahmen resultieren aus dem steige

[464 Zeichen] € 5,75

Immobilien Zeitung 34 vom 22.08.2019 Seite 4

NACHRICHTEN

vdp: Preisdynamik bei Wohnen flacht ab

In den sieben Topstädten Deutschlands haben die Wohnungspreise laut dem Index des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) im Vergleich zum Vorquartal nur noch um 4,6% zugelegt. Im Vorjahr betrug die Steigerung im Quartalsvergleich noch 10,6%. Dies

[1082 Zeichen] € 5,75

Immobilien Zeitung 34 vom 22.08.2019 Seite 4

NACHRICHTEN

Positive Bilanz für offene Fonds

6,1 Mrd. Euro Nettozuflüsse verbuchten die offenen Immobilienpublikumsfonds im ersten Halbjahr 2019 laut BVI-Zahlen. Das ist eine deutliche Steigerung zum ersten Halbjahr 2018 (2,8 Mrd. Euro). Die Fonds managen inzwischen ein Vermögen von 104 Mrd. Eu

[537 Zeichen] € 5,75

Immobilien Zeitung 34 vom 22.08.2019 Seite 4

NACHRICHTEN

Bei Demire sieht CEO Hartlief noch Luft nach oben

Eine vergleichsweise hohe Leerstandsquote und hohe Zinsbelastung, wenig Streubesitz – die Gewerbe-AG Demire hat gegenüber Wettbewerbern noch einiges aufzuholen. Dafür hat CEO Ingo Hartlief einen Plan.

[4501 Zeichen] Tooltip
Ingo Hartlief. Quelle: Corpus Sireo Real Estate, Urheber: Dirk Beichert
€ 5,75

Immobilien Zeitung 34 vom 22.08.2019 Seite 4

NACHRICHTEN

Millionen für Luxusimmobilien

In München werden die meisten Luxusimmobilien verkauft. Hamburg folgt auf Platz zwei. Die höchsten Preise wurden im vergangenen Jahr aber in Garmisch-Partenkirchen erzielt. Dort legten die Käufer für Villen im Schnitt fast 3,7 Mio. Euro auf den Tisch.

[2658 Zeichen] Tooltip
Luxusimmobilien in Ferienregionen wie in Lindau am Bodensee sind bei gut betuchten Käufern gefragt. Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz
€ 5,75

Immobilien Zeitung 34 vom 22.08.2019 Seite 5

NACHRICHTEN

Kommunen greifen eifrig in den Grundsteuer-Topf

Zuletzt zeigten sich viele Kommunen eher zurückhaltend, wenn es darum ging, die Grundsteuerhebesätze weiter zu steigern – zumindest, wenn sie es sich leisten können. Allerdings haben die Hebesätze bundesweit ohnehin schon ein sehr hohes Niveau erreicht.

[4797 Zeichen] Tooltip
Leipzig hat mit 650 Punkten zwar den höchsten Hebesatz in Sachsen, ist von den bundesweiten Spitzenreitern damit aber noch weit entfernt. Quelle: pixabay, Urheber: Christian Reselski
€ 5,75

Immobilien Zeitung 34 vom 22.08.2019 Seite 5

NACHRICHTEN

Fonds und Banken sehen nur wenig Blasengefahr

Trotz Warnungen von EZB-Chef Mario Draghi, dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung und dem Berliner Forschungsinstitut empirica bleiben Fondsanbieter und Banken überwiegend gelassen und fürchten keine Überhitzung.

[3786 Zeichen] € 5,75

 
weiter