Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 22 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

TextilWirtschaft 39 vom 28.09.2017 Seite 24,25,26

Business

Die Mode-Festspiele

Die Moses-Sauer-Gruppe eröffnet in Bad Hersfeld ein Modehaus mit 6000m² – und verfolgt weiter die Strategie, Kaufhäusern in der Provinz neues Leben einzuhauchen

[10040 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 27B vom 02.07.2015 Seite 15

Diese Woche Umsatz

WAS LÄUFT

Material-Mix

Das Modehaus Ronellenfitsch profitiert von einer neuen Einkaufsstrategie und kann so die Erträge steigern

Wie lief die vergangene Woche? In der ersten Wochenhälfte war es zu feucht, da war es ziemlich ruhig. In der zweiten Wochenhälfte passte dann das Wetter. Wir verkaufen mehr regulär als noch im Vorjahr. Welche Produkte waren gefragt? In der

[1905 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 42 vom 20.10.2011 Seite 018

BTE-Mitteilungen

Modehandel: Online-Marketing immer wichtiger

Ergebnisse einer aktuellen BTE-Umfrage zur Werbepraxis

Nach einer aktuellen BTE-Umfrage zur Werbepraxis im Modefachhandel wird dem Online-Marketing künftig eine stark steigende Bedeutung prognostiziert. So bewerten 83,1 Prozent der Teilnehmer die eigene Website als wichtiger werdende Werbeart. Soziale Netzwe

[2092 Zeichen] Tooltip
Mittelfristige Entwicklung der Werbearten im Modefachhandel
€ 5,75

TextilWirtschaft 14 vom 07.04.2011 Seite 004 bis 005

News

März- Schmerz

Weniger Verkaufstage, weniger Frequenz, weniger Umsatz – der dritte Monat des Jahres sorgte im Handel für Unruhe. Konsumflaute oder Ruhe vor dem Sturm? Was bedeutet diese Entwicklung für den Verlauf der Saison?

Atempause für den Aufwärtstrend im Modehandel. Nach einem starken Januar und Februar zeigt sich im März eine unschöne Umsatz-Delle. „Das Jahr hat für uns sehr gut begonnen. Mit dem März sind wir aber nicht zufrieden“, sagt Hans W. Brockmann, Geschäftsfüh

[7290 Zeichen] Tooltip
KEIN FRÜHJAHRS-FRUST Wie wird sich die Saison im Vergleich zum Vorjahr entwickeln?
€ 5,75

TextilWirtschaft 10 vom 10.03.2011 Seite 024

BTE-Mitteilungen

Knappe Ware fair verteilen

BTE-Präsidium fordert, kleinere Händler nicht schlechter zu beliefern

Ende Februar kam das BTE-Präsidium unter der Leitung von Steffen Jost zu seiner turnusmäßigen Frühjahrssitzung zusammen. Dabei wurde konstatiert, dass das Jahr 2010 für den Modehandel meist sehr gut gelaufen sei. Dank des vielerorten günstigen Wetterverl

[2481 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 08 vom 24.02.2011 Seite 018

News Kommentar

Schöne, harte, neue Welt

Erfolg im E-Commerce ist kein Selbstläufer. Das Online-Business ist leistungsorientiert. Wer sich auf das Abenteuer Internet-Shop einlässt, muss Mut, einen langen Atem und nicht zuletzt Geld mitbringen.

E-Commerce: Das klingt nach rasantem Wachstum mit niedriger Zugangsschwelle. Der Online-Handel ist kein neues Phänomen, und dennoch wird man immer noch mit dieser Einschätzung konfrontiert. Wer sich allerdings intensiv mit dem Thema befasst hat, weiß gen

[5942 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft Sonderheft Das Jahr 2010 vom 23.12.2010 Seite 116

Das Jahr Prognosen 2011

Lässt der Markt 2011 höhere Verkaufspreise zu?

Steffen Jost, BTE, Köln: Die schleichenden Preiserhöhungen haben teilweise schon 2010 begonnen, ohne dass dies den Markt wesentlich gestört hätte. Wenn notwendige Preiskorrekturen auch im neuen Jahr behutsam und mit Augenmerk auf die wichtigen Eckpreisla

[5981 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft Sonderheft Das Jahr 2010 vom 23.12.2010 Seite 114

Das Jahr Prognosen 2011

Auf welches Konsumklima muss sich der Handel 2011 einstellen?

Josef Sanktjohanser, HDE, Berlin: Der Einzelhandel wird die jetzige konjunkturelle Dynamik mit ins nächste Jahr nehmen. Aber einfach wird 2011 für die Branche dennoch nicht werden. Höhere Sozialabgaben und Steuern lassen den Verbrauchern weniger für den

[2755 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 50 vom 16.12.2010 Seite 018

News Kommentar

Kontrollierte Offensive

Der Modehandel hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich. Und die Prognosen für 2011 sind überwiegend positiv. Wenn da nur nicht die Sache mit den Preisen wäre.

Mit einem Rekord-Ergebnis wird der deutsche Modehandel das Jahr 2010 abschließen, daran kann auch eine wetterbedingt schwache Woche wie die vergangene nichts mehr ändern. Es wird wohl auf ein Umsatz-Plus von 3% hinauslaufen. Einen solch hohen Zuwachs hat

[5669 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 48 vom 02.12.2010 Seite 078

Fashion TW-Studie Grosse Grössen

Starke Shirts

Oberteile bringen das Geld im Große Größen-Segment. Potenzial sieht der Handel für Denim und echte Mode.

Die größten Umsätze bei Damenmode in Großen Größen werden nach der neuesten TW-Studie mit Oberteilen erzielt (siehe Grafik). Shirts machen aktuell 21% des Gesamtumsatzes aus. Auch Blusen und Tuniken sind gern und vor allem schnell gekaufte Artikel (15%),

[5819 Zeichen] Tooltip
BLUSEN AUF DEM VORMARSCH - Anteil der Händler, die sagen, dass diese Warengruppen in den kommenden 2 Jahren an Umsatzbedeutung gewinnen oder aber verlieren werden.

SHIRTS SIND UMSATZSIEGER - Anteil der einzelnen Warengruppen am Gesamtumsatz mit Großen Größen DOB
€ 5,75

 
weiter