Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 10 Artikel gefunden.

 

     
     
    Sortierung:  
    Treffer pro Seite:

    TextilWirtschaft Sonderheft Das Jahr 2010 vom 23.12.2010 Seite 120

    Das Jahr Prognosen 2011

    Ist Deutschland ein Wachstumsmarkt für Luxusmode?

    Susanne Asbrand-Eickhoff, Eickhoff, Düsseldorf: Im Laufe des Jahres konnten wir beobachten, dass unsere Stammkunden extrem treu blieben und das Einkaufsvolumen der Kunden generell im hochpreisigen Marktsegment eine steigende Tendenz verzeichnet hat. Trad

    [2883 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 48 vom 02.12.2010 Seite 078

    Fashion TW-Studie Grosse Grössen

    Starke Shirts

    Oberteile bringen das Geld im Große Größen-Segment. Potenzial sieht der Handel für Denim und echte Mode.

    Die größten Umsätze bei Damenmode in Großen Größen werden nach der neuesten TW-Studie mit Oberteilen erzielt (siehe Grafik). Shirts machen aktuell 21% des Gesamtumsatzes aus. Auch Blusen und Tuniken sind gern und vor allem schnell gekaufte Artikel (15%),

    [5819 Zeichen] Tooltip
    BLUSEN AUF DEM VORMARSCH - Anteil der Händler, die sagen, dass diese Warengruppen in den kommenden 2 Jahren an Umsatzbedeutung gewinnen oder aber verlieren werden.

    SHIRTS SIND UMSATZSIEGER - Anteil der einzelnen Warengruppen am Gesamtumsatz mit Großen Größen DOB
    € 5,75

    TextilWirtschaft 39 vom 30.09.2010 Seite 004

    News

    Der Preis ist heiß

    Baumwolle kostet soviel wie seit 15 Jahren nicht mehr. Der Verbrauch hat die Erntemengen überschritten. Das wird sich auch auf die Preise für die Endprodukte auswirken.

    Baumwolle ist derzeit so teuer wie in den vergangenen 15 Jahren nicht mehr. In der vorigen Woche haben die Preise die Marke von 1 US-Dollar/lb (Pfund) überschritten. Am Montag dieser Woche wurde Baumwolle für 1,04 Dollar /lb gehandelt. Den jüngsten Preis

    [6528 Zeichen] Tooltip
    BAUMWOLLE WIRD TEURER - Baumwollpreis-Entwicklung (FE-Index) in US-Cent/lb von September 2009 bis September 2010
    € 5,75

    TextilWirtschaft 53 vom 31.12.2009 Seite 054

    Das Jahr Perspektiven 2010

    Wird der Preis als Verkaufsargument 2010 wichtiger?

    Gerhard Weber, Gerry Weber, Halle/Westfalen: Der Handel wird weiterhin genau prüfen, mit welchen Kollektionen er Geld verdient. Der Preis spielt in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eine größere Rolle. Unsere Kollektionen sind von Saison zu Saison modern

    [2459 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 53 vom 31.12.2009 Seite 042

    Das Jahr Perspektiven 2009

    KONSUM 2010

    Trotz Finanz- und Wirtschaftskrise hat sich der Einzelhandel in diesem Jahr wacker geschlagen. Kommt im nächsten Jahr der große Einbruch beim Konsum, wie viele befürchten? Wahrscheinlich nicht. Aber mit leichten Rückgängen ist wohl zu rechnen. Von Be

    Einen Vorteil hat die Krise für den Einzelhandel, das lässt sich heute schon sagen: Sie hat der Branche, die sich trotz 2,7 Millionen Beschäftigter bisweilen unterschätzt fühlt und über mangelnde Unterstützung seitens der Politik klagt, zu größerem Selbs

    [14255 Zeichen] € 5,75

    HORIZONT 48 vom 29.11.2007 Seite 082

    Report Luxus und Lifestyle

    Werte und Emotionen: Ergänzende Studien und Bücher zum Luxusmarkt

    · Zuwachs: Die Automobilproduktion in Deutschland wächst in den kommenden Jahren stärker als in jedem anderen Land der Europäischen Union. Deutsche Pkw-Hersteller können dabei von einem Trend zum Premiumwagen profitieren. Weil das Einkommen in Schwellenl

    [2429 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 53 vom 30.12.2004 Seite 118

    Das Jahr Prognosen 2005

    Welche Kollektion wird nächstes Jahr richtungsweisend sein?

    Gabriele Frantzen, Frantzen, Olching: Monolabel total ist völlig out. Unsere Kundinnen suchen den individuellen Mix. Wir setzen ganz stark auf dänische Labels wie Stella Nova oder Pferd und Baumgarten. Dazu US-Anbieter wie Tracy Reese und natürlich die ga

    [2254 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 50 vom 12.12.2002 Seite S056

    Das Jahr Prognosen 2003

    Was bringt 2003?

    Nachgefragt Wann kaufen die Kunden wieder? Birgit Brüns, GfK, Nürnberg: Textilkäufe beginnen im Kopf: Wünsche, Begehrlichkeiten, Schönheit, Emotionen, Träume - alles das, was derzeit Mangelware ist. Wo bleiben diese Themen in der Textilpresse? Und i

    [39202 Zeichen] Tooltip
    Perspektiven 2003: Ein weiteres schwieriges Jahr - Wie sehen Ihre Erwartungen für das Jahr 2003 in folgenden Punkten aus?

    Preise sind zu hoch - Zustimmung zur Aussage: "Bekleidung ist allgemein zu teuer - sie sollte generell billiger werden."

    Konsumzurückhaltung steigt weiter - Zustimmung zur Aussage: "Ich glaube, dass ich nächstes Jahr weniger Geld als dieses Jahr für Bekleidung ausgeben werde."
    € 5,75

    TextilWirtschaft 17 vom 25.04.2002 Seite 024

    Fashion

    Trendspotting

    Denim, Romantik, Retro-Sport - das sind Trends, die derzeit angesagt sind und die Sortimente im jungen Markt bewegen. Damit sind diese Trends aber schon wieder Mainstream und früher oder später out. Was aber ist in Zukunft in? Was tragen die Trendsetter? Worüber sprechen sie? Was beschäftigt sie? Und was wird somit in absehbarer Zeit auch den Massenmarkt beschäftigen? Die TW sprach darüber mit Stylisten, DJs, Eventmanagern und Einkäufern von Szene-Läden.

    [13914 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 50 vom 13.12.2001 Seite S066

    Das Jahr Prognose 2002

    Was bringt 2002?

    Nachgefragt Wo sehen Sie für den Handel Chancen zur Produktivitätssteigerung? Dr. Antonella Mei-Pochtler, The Boston Consulting Group, München: Ich sehe zwei große Ansatzpunkte: Zum einen die Konzentration auf die wertvollsten Kunden durch entsprech

    [37579 Zeichen] Tooltip
    Perspektiven 2002: Kann nur besser werden - Wie sehen Ihre Erwartungen für das Jahr 2002 in folgenden Punkten aus?

    Sparneigung steigt - Zustimmung zu den Aussagen:

    Feilschen muss nicht sein - Zustimmung zur Aussage: "Seit dem Fall des Rabattgesetzes habe ich beim Kleidungskauf schon öfter mal Rabatte ausgehandelt."
    € 5,75