Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 4386 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

gv praxis 11 vom 12.11.2019 Seite 80,81,82,83

Special Simplify your business Ursprung

Einfach besser – für alle

Pestizide sind Gift für die Bienen. Warum ökologisch zu wirtschaften nicht nur die überlebensnotwendigen Bestäuber unserer Nahrung schützt, sondern allen zugutekommt. Zwei Bio-Winzer und ein Bio-Gemüse-bauer berichten.

[9189 Zeichen] € 5,75

food service 11 vom 12.11.2019 Seite 80,81,82,83

Special Digitalisierung & Nachhaltigkeit Ursprung

Einfach besser – für alle

Pestizide sind Gift für die Bienen. Warum ökologisch zu wirtschaften nicht nur die überlebensnotwendigen Bestäuber unserer Nahrung schützt, sondern allen zugutekommt. Zwei Bio-Winzer und ein Bio-Gemüsebauer berichten.

[9189 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 40 vom 04.10.2019 Seite 53

Länderreport Belgien

Dieter Heimig

Die Weichen richtig stellen

Die belgische Ernährungswirtschaft wird nachhaltiger

Der belgische Obst- und Gemüsevermarkter REO Veiling stellt die Weichen für die Zukunft. Gemeinsam mit der Provinz Westflandern und dem Forschungsinstitut Inagro hat die Genossenschaft das Projekt „Agrotopia“ aus der Taufe gehoben. Der Name steht für

[3114 Zeichen] € 5,75

food service 10 vom 01.10.2019 Seite 67

Produkt-News

Mit den Avita Gemüse-Hanf-Sticks bringt Schne-frost ein neues vegetarisch-veganes TK-Trendprodukt auf den Markt. Die knusprigen Sticks werden aus Kichererbsen, Mais, Karotten, Pastinaken und Erbsen sowie 6,5% vollwertigen Hanfsamen hergestellt und si

[608 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 39 vom 27.09.2019 Seite 20

Frischware

Rewe und Greenyard schmieden Bündnis

Beschaffung und Logistik des grünen Sortiments werden enger verknüpft – Führungsposition für Charles-Henri Deprez in Deutschland

Sint-Katelijne-Waver. Ihre Allianz hat schon Jahrzehnte überdauert. Seither unterhalten der Obst- und Gemüsevermarkter Greenyard und der deutsche Handelsriese Rewe eine Lieferbeziehung. Dass beide nun noch enger zusammenrücken, ist auch der aktuell schwierigen finanziellen Lage des grünen Riesen geschuldet.

[3832 Zeichen] Tooltip
Aktiensprung bei Greenyard - Angaben in Euro
€ 5,75

Lebensmittel Zeitung 39 vom 27.09.2019 Seite 87

Länderreport Mitteldeutschland

Fokus auf ressourcenschonende Produktion

Hainich Konservenhersteller verzeichnet deutliche Absatzsteigerung – Neue Produkte im Bio-Bereich angekündigt

Niederdorla. Eigener Anbau und damit kürzere Transportwege, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit treiben das Geschäft an.

[3249 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 39 vom 27.09.2019 Seite 82

Länderreport Mitteldeutschland

Ausgewiesene Frischekompetenz

Rewe-Kaufmann Björn Keyser Beste Obst- und Gemüseabteilung 2019

Radebeul. Der Rewe-Kaufmann wurde zum dritten Mal ausgezeichnet.

[2106 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 38 vom 20.09.2019 Seite 20

Frischware

Discounter sind die Verlierer bei O+G

Vollsortimenter gewinnen Marktanteile – Bio boomt – Strategie- und Personalwechsel im LEH belasten Erzeuger

Düsseldorf. Die Obst- und Gemüsebranche steckt in der Zwickmühle – und das, obwohl das Segment wächst. Ob es um die Verpackung, den Einsatz von Pflanzenschutz oder Food Waste geht, sie hat den schwarzen Peter. Die Preisdrückerei des Lebensmitteleinzelhandels bringt die Player darüber hinaus an ihre Grenzen.

[2556 Zeichen] Tooltip
Discount bleibt dominant - Umsatzanteil der Vertriebsschienen bei O+G
€ 5,75

Lebensmittel Zeitung 38 vom 20.09.2019 Seite 35,36

Journal Sortimente Obst und Gemüse

Mediterrane Verhältnisse

Der Klimawandel setzt alle unter Druck: Pfalzmarkt schützt Kulturen gegen Starkregen und Gemüsering rollt Mulchfolien aus. Die Kosten für solche Maßnahmen aber bleiben bei Erzeugern und Genossen hängen. Andrea Wessel

[6614 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 38 vom 20.09.2019 Seite 36

Journal Sortimente Obst und Gemüse

„Wir produzieren CO2-neutral“

Wittenberg Gemüse ist eine Tochter des niederländischen Konzerns Van Gog Kwekerijen unter der Leitung von Marion Leenders-van Gog und Wichard Schrieks. Die witterten gute Chancen für den Anbau auf deutschem Boden. Ihre Argumente: Nur 10 Prozent des in Deutschland konsumierten Fruchtgemüses werden auch hier produziert. Die EU fördert großzügig Investitionen in den Unterglasanbau, der Zuschuss in Wittenberg beträgt 50 Prozent aus Brüsseler Töpfen. Ein Gespräch mit Marketing-Chef Kevin van IJperen.

[2227 Zeichen] € 5,75

 
weiter