Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 6964 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

Horizont 48 vom 28.11.2019 Seite 6

Agenda

Gala holt RTL-Frau in Chefetage

Gruner + Jahr und TV-Sender tauschen sich bei Promi-News aus

Bertelsmann lässt seine Fernseh- (RTL-Gruppe) und Magazinsparte (G+J) weiter zusammenrücken, diesmal in Sachen People-Journalismus. Betroffen ist vor allem das G+J-Promimagazin Gala. Anstelle der bisherigen Chefredakteurin Anne Meyer-Minnemann, die d

[1869 Zeichen] € 5,75

Horizont 48 vom 28.11.2019 Seite 14,15

Hintergrund

Content auf allen Kanälen

Verlage: Häuser organisieren sich vermarktungszentriert – und werden dadurch auch zu Agenturen mit eigenen Medienmarken

Wer hat das gesagt? „Wir müssen uns von gewohnten Hierarchien und linearen Top-Down-Strukturen verabschieden, ebenso wie von der strikten Trennung in Redaktion und Verlag.“ Diese Worte stammen nicht etwa von einem Medienmanager oder gar Unternehmensb

[7884 Zeichen] € 5,75

Horizont 48 vom 28.11.2019 Seite 8

Agenda

Mit Kampfpreis gegen Netflix

Joyn startet seinen Premiumservice und setzt dabei auf einen hyperlokalen Ansatz

Sie wollen eine deutsche Alternative zu Netflix & Co bieten. Ob Joyn das gelingt, muss sich zeigen. Zum 26. November startet die Streaming-Plattform, die Pro Sieben Sat 1 und Discovery im Juni als Joint Venture gestartet haben, ihren Premiumservice J

[3851 Zeichen] € 5,75

Horizont 48 vom 28.11.2019 Seite 8

Agenda

Auftrag gekündigt

Wird das Hamburger Abendblatt bald in Braunschweig gedruckt?

Es wäre ein Stich ins Herz jedes Hanseaten. Nicht nur, dass das Hamburger Abendblatt längst von einem Verlag aus Essen herausgegeben wird; nun könnte es sogar dazu kommen, dass die Traditionszeitung morgens von Braunschweig angeliefert wird. Tatsächl

[1891 Zeichen] € 5,75

Horizont 48 vom 28.11.2019 Seite 8

Agenda

Digital Natives lieben Streaming plus Fernsehen

Digital Natives, die ausschließlich streamen, sind eher die Ausnahme. Vielmehr ist eine Multi-Nutzung aller Kanäle typisch für die junge Zielgruppe zwischen 16 und 29 Jahren. So bevorzugen rund 29 Prozent einen Mix aus linearem TV und Streaming-Angeb

[1236 Zeichen] € 5,75

Horizont 48 vom 28.11.2019 Seite 8

Agenda

ARD erprobt die Tagesschau auf TikTok

Öffentlich-Rechtliche testen auch die Vermittlung von News / Bild kritisiert Gebührengelder für chinesische App

So ist das, wenn eine Social-Media-Plattform rasant wächst: Auch öffentlich-rechtliche Medien springen auf, private Wettbewerber stänkern (aber tun es selber) – und Datenschützer warnen. Bei der bei Teenagern beliebten Kurzvideo-App TikTok, die in De

[2131 Zeichen] € 5,75

Horizont 45 vom 07.11.2019 Seite 2

Standpunkt

Medien vs Facebook

Die Debatte sollte endlich ehrlich werden

Die Vorwürfe sind deftig: „Auf Facebook wird jeder ganz individuell angelogen“ und „Es gibt einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen dem Transport von Lügen und dem wirtschaftlichen Erfolg von Facebook“ klagt Burda-Vorstand Philipp Welte im Intervie

[1953 Zeichen] € 5,75

Horizont 45 vom 07.11.2019 Seite 2

Standpunkt

Der Alltag entscheidet

Politik und Praxis: Wie der VDZ um die richtigen Themen ringt

Widersprüche muss man aushalten – oder ausdiskutieren. Für beides bot der Publishers’ Summit des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) ausreichend Gelegenheit. Etwa bei den vielen Begegnungen im schmalen Treppenhaus des Berliner Umspannwerk

[3161 Zeichen] € 5,75

Horizont 45 vom 07.11.2019 Seite 6

Agenda

Startklar für Digital-Airbus?

VDZ Publishers’ Summit: Verlage unterstützen EU-Datenplattform / Debatte über Meinungsvielfalt

Wie lange braucht es von der Formulierung einer Idee bis zu den ersten Schritten? Einer Idee, bei der viele Unternehmen einiger europäischer Länder und deren Politiker mitziehen müssten? Die Rede ist von einer europäischen digitalen Infrastruktur, au

[5705 Zeichen] € 5,75

Horizont 45 vom 07.11.2019 Seite 6

Agenda

Sendepause für Polit-Werbung

Twitter verbietet politische Werbung auf seiner Plattform

Der Kurznachrichtendienst Twitter zieht Konsequenzen aus der Kontroverse um politische Werbung in sozialen Medien und verbietet entsprechende Anzeigen. „Wir glauben, dass Reichweite für politische Botschaften verdient werden muss, statt erkauft zu we

[1888 Zeichen] € 5,75

 
weiter