Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 22 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

TextilWirtschaft 17 vom 21.04.2011 Seite 15

News Umsätze

Der Stilgruppen-Vergleich

Cash mit Casual

Der Stilgruppen-Vergleich für das 1.Quartal: Ein gutes Ergebnis für DOB und HAKA sowohl bei Umsatz als auch Ertrag

Das 1.Quartal 2011 war für den Modehandel extrem erfolgreich.“ Dieses Fazit zieht Frank Ganzasch, Partner bei der Bielefelder Unternehmensberatung Hachmeister+Partner. Dank einer überdurchschnittlichen Umsatz- und Kalkulationsentwicklung sei damit „e

[2542 Zeichen] Tooltip
DOB: MODERN WOMAN WÄCHST WEITER ZWEISTELLIG Umsatzentwicklung von Januar bis März 2011. Angaben in Prozent HAKA: MODERN MAN IST DER WACHSTUMS-MOTOR Umsatzentwicklung von Januar bis März 2011. Angaben in Prozent
€ 5,75

TextilWirtschaft 21 vom 27.05.2010 Seite 062

Fashion

Sortiments Check (5)

"Flieder, bis der Arzt kommt"

Männermode Bruns in Oldenburg punktet mit Bekleidung, die funktional und lässig ist. Sportive Details? Ja bitte, aber dezent. Klassische Hemden? Sehr gerne, aber mit Pfiff. Ein Gespräch mit Einkaufsleiter Marc Eilts.

Es ist Mitte Mai. Immer noch will es nicht so richtig warm werden. Zehn Grad sind es höchstens. Funktionsjacken prägen das Oldenburger Straßenbild. Mit gelben Tatzen und bleichen Gesichter schlurfen die Männer durch die Fußgängerzone, deren Blicke sich e

[6304 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 24 vom 14.06.2007 Seite 099

Köpfe & Karriere

Frank Bergmann wird Head of Global Sales bei Joop!

Frank Bergmann (Foto) wird ab dem 1. Januar 2008 bei der Windsor GmbH, Bielefeld, als Head of Global Sales für die Marke Joop! tätig sein. In dieser Position wird der 42-Jährige den nationalen sowie den internationalen Vertrieb der Linien Joop! Menswear

[818 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 11 vom 11.03.2004 Seite 030

News Umsätze

Point of Sale

HAKA-Saisonstart im Top Fashion-Handel

Zögerlicher Start in die Saison. Was ankommt, ist Mode.

"Die Fashion Freaks waren schon da. Der ' normale' Mann ist freilich noch nicht unterwegs. Das war in den vergangenen Jahren anders", sagt Jesper Ploug von Holy's in Stuttgart. Das bestätigen auch seine Mitbewerber landauf, landab: Der Frühjahrs-Saisonsta

[9434 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 03 vom 15.01.2004 Seite 092

Fashion Die Progressiven

Produkt News

Clothcraft, Bielefeld, zeigt "neuen Realismus, gepaart mit Weiblichkeit", sagt Geschäftsführer Michael Horst. Für Herbst/Winter gibt es somit die Richtungen Formals und Sportswear, mit Details aus den 40er-, 60er- und 80er Jahren. Wolle in verschiedenen M

[4030 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 19 vom 08.05.2003 Seite 036

Fashion

Der Markt der Progressiven

Wir verkaufen keine Produkte, sondern Emotionen

Die progressiven Einzelhändler haben in der Vergangenheit deutlich bessere Ergebnisse erzielt als der Mainstream. Gibt es hier ein Potenzial, das man noch ausbauen kann? Und welche Faktoren sind ausschlaggebend? Welche Rolle spielen Marken, und wie "siche

[16701 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 50 vom 12.12.2002 Seite 073

Business Industrie

Marketing

Escada: Im Januar startet Escada, Dornach, internationale Werbekampagnen für die Marken Escada und Escada Sport. In Zusammenarbeit mit Starfotograf Steven Meisel und Creative Director von a | r Media, Inc., New York, Alex Gonzalez, ist eine Kampagne entst

[1230 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 48 vom 28.11.2002 Seite 026

Fashion

Die Progressiven

Alle Welt klagt. Diese Welt nicht: Händler mit betont progressiven Sortimenten in räsonablen Preislagen sind erfolgreicher als der Schnitt. Die Frequenz ist da. Die Kauflust auch. Warum - auf den folgenden Seiten.

[16569 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 29 vom 18.07.2002 Seite 138

Fashion Die Progressiven

Der Markt

Die Schönen und die Schnellen

Wenn es nur um Hugo ginge, müsste man sich wenig Sorgen machen. Das modisch zugespitzte Label aus Metzingen hat seinen Platz gefunden, Profil und Publikum harmonieren miteinander. 25 Prozent Umsatz-Plus nach dem ersten Quartal lassen wenig Zweifel zu. Die

[3815 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 50 vom 13.12.2001 Seite S066

Das Jahr Prognose 2002

Was bringt 2002?

Nachgefragt Wo sehen Sie für den Handel Chancen zur Produktivitätssteigerung? Dr. Antonella Mei-Pochtler, The Boston Consulting Group, München: Ich sehe zwei große Ansatzpunkte: Zum einen die Konzentration auf die wertvollsten Kunden durch entsprech

[37579 Zeichen] Tooltip
Perspektiven 2002: Kann nur besser werden - Wie sehen Ihre Erwartungen für das Jahr 2002 in folgenden Punkten aus?

Sparneigung steigt - Zustimmung zu den Aussagen:

Feilschen muss nicht sein - Zustimmung zur Aussage: "Seit dem Fall des Rabattgesetzes habe ich beim Kleidungskauf schon öfter mal Rabatte ausgehandelt."
€ 5,75

 
weiter