Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 29 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung 46 vom 17.11.2018 Seite 1

Seite 1

Editorial Von Chefredakteur Rolf Westermann

Spielräume nutzen mit Verantwortung

Österreich gilt als Vorreiter bei der Flexibilisierung der Arbeitszeit im Tourismus. Seit September ist eine Arbeitszeit bis zu zwölf Stunden täglich in bestimmten Fällen möglich, Ruhezeiten können verkürzt werden. So stellen sich das viele Arbeitgeb

[903 Zeichen] € 5,75

Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung 48 vom 03.12.2016 Seite 1

Seite 1

Editorial Von Chefredakteur Rolf Westermann

Wo ist die Fähigkeit zum Kompromiss?

In mancher Branche scheint die Fähigkeit zum Kompromiss abhandengekommen zu sein. Der Streit bei der Lufthansa schwelt seit vier Jahren. Hunderttausende Passagiere mussten bisher 15 Streikrunden über sich ergehen lassen. Der Ausgang ist offen, auch d

[899 Zeichen] € 5,75

Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung 42 vom 22.10.2016 Seite 1

Seite 1

Editorial Von Chefredakteur Rolf Westermann

Plötzlich nördlich und männlich

Die Männer sind wieder da. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften auf dem Petersberg setzte sich Tobias Köhler (Hotel Mövenpick Hamburg) als bester Hotelfachmann durch. Goldmedaillengewinner bei den Restaurantfachleuten ist Stefan Koch (Forsthaus He

[877 Zeichen] € 5,75

Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung 18 vom 07.05.2016 Seite 1

Seite 1

Editorial Von Chefredakteur Rolf Westermann

Trauerspiel Ausbildungszahlen

Fast alle Kennziffern im Gastgewerbe weisen nach oben. Die Umsätze in der Gastronomie legen zu. In der Hotellerie ist der RevPar kräftig gestiegen und es gibt auch mehr sozialversicherungspflichtig Beschäftigte als je zuvor. Aber die Zahl der Aus

[868 Zeichen] € 5,75

Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung 7 vom 20.02.2016 Seite 1

Seite 1

Editorial Von Chefredakteur Rolf Westermann

Gastro-Azubis holen langsam auf

Die Azubis in den Gastro-Berufen holen langsam auf. Eine Statistik des Bundesinstituts für Berufsbildung zeigt, dass die Betriebe im vergangenen Jahr spürbar mehr gezahlt haben. Im Westen Deutschlands gab es 4,3 Prozent mehr Geld für angehende Köc

[861 Zeichen] € 5,75

Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung 37 vom 12.09.2015 Seite 1

Seite 1

Bereit für Flüchtlinge

Arbeitsmarkt Verbände fordern vom Bund klare Regelungen

STUTTGART. Der DEHOGA und die Hoteldirektorenvereinigung haben die Bereitschaft der Branche unterstrichen, Flüchtlinge zu beschäftigen. „Der Kern der Hotellerie ist die Gastfreundschaft: Wir sind bereit, anerkannten Flüchtlingen mit einer Bleibepersp

[1935 Zeichen] € 5,75

Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung 36 vom 05.09.2015 Seite 1

Seite 1

Editorial

Abbrüche verhindern!

Von Rolf Westermann, Chefredakteur

Das Ausbildungsjahr hat für das Gastgewerbe nicht befriedigend begonnen. Es gibt noch viele offene Stellen, und von denjenigen, die nun starten, wird etwa jeder vierte nicht am Ziel ankommen. Experten scheuen sich, von Abbrechern zu sprechen, weil un

[1378 Zeichen] € 5,75

Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung 19 vom 09.05.2015 Seite 1

Seite 1

Editorial

Politik vergisst die Menschen

Von Rolf Westermann, Chefredakteur

Was sagen Mitarbeiter in der Gastronomie und Hotellerie zur Höchstarbeitszeit von 10 Stunden? Unsere Redakteurin Alexandra Leibfried hat mit Beschäftigten über diese Problematik gesprochen und dabei Erstaunliches herausgefunden: Für viele wird das Le

[1392 Zeichen] € 5,75

Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung 13 vom 28.03.2015 Seite 1

Seite 1

Arbeitszeit: Die Debatte dreht sich

Dokumentationspflicht Offener Brief von Betriebsräten

STUTTGART. Die Gesamtbetriebsräte des deutschen Gastgewerbes, die rund 45.000 Beschäftigte vertreten, haben vor einer Aufweichung des Mindestlohngesetzes gewarnt. Dazu haben sie einen offenen Brief an die Mitglieder des Deutschen Bundestags geschrieb

[1283 Zeichen] € 5,75

Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung 12 vom 21.03.2015 Seite 001

Seite 1

DEHOGA betont Pflichten der Ausbilder

Berlin. Nach der heftigen Kritik an der Ausbildung im Gastgewerbe hat der DEHOGA die Betriebe an ihre Pflichten erinnert. „Wer ausbildet, trägt Verantwortung dafür, dass die Jugendlichen das lernen, was sie für ihre Prüfungen und für ihr späteres Berufsl

[566 Zeichen] € 5,75

 
weiter