Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 11 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

Lebensmittel Zeitung 5 vom 05.02.2021 Seite 24

Recht & Politik

Handel verlangt verlässliche Öffnungsperspektive

HDE wünscht sich von Altmaier Ausstiegsplan für pandemiebedingten Lockdown – Wirtschaftsgipfel der Spitzenverbände angeregt

Berlin. Der Handelsverband Deutschland (HDE) fordert vom Wirtschaftsminister Planungssicherheit im Corona-Shutdown und bietet in einem Schreiben seine Hilfe für einen Öffnungsplan an. Dass es bald zu Lockerungen kommt, ist eher unwahrscheinlich.

[3126 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 6 vom 07.02.2020 Seite 22

Recht & Politik

Gipfel rückt UTP-Richtlinie ins Zentrum

Treffen im Kanzleramt entfacht Diskussion um Gesetz gegen „unfaire Handelspraktiken“ – Ernährungsindustrie drängt auf Erweiterung

Berlin. Die Umsetzung der EU-Richtlinie gegen „unfaire Handelspraktiken“ war ein zentrales Thema beim Spitzentreffen im Bundeskanzleramt. Opposition und Ernährungsindustrie drängen auf eine Verschärfung der Vorgaben.

[3365 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 36 vom 06.09.2019 Seite 26

Recht & Politik

„Das ist keine verlässliche Politik“

HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth im LZ-Sommerinterview über das Plastiktütenverbot und weitere Pläne aus Berlin

Berlin. Steuer-, Energie- und Umweltpolitik – der Handelsverband Deutschland HDE kritisiert die Arbeit der Bundesregierung und vermisst eine Politik für die Wirtschaft. Stefan Genth, HDE-Hauptgeschäftsführer, sprach im Sommerinterview mit der LZ über die aktuellen Themen aus der Politik.

[7140 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 31 vom 02.08.2019 Seite 3

Seite 3

Nachgefragt Unfaire Handelspraktiken

„Verhandlungen waren schon immer intensiv“

Berlin. Der europäische Markenverband (AIM) und der Herstellerverband FoodDrinkEurope wollen die sogenannte Supply Chain Initiative (SCI) verlassen, die faire Geschäftspraktiken in der Lieferkette gewährleisten soll. Die LZ sprach mit Stefan Genth über die Konsequenzen.

[2203 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 28 vom 13.07.2018 Seite 20

Recht und Politik

„Was nützt das dem Landwirt im Allgäu ...?“

Berlin. HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth beleuchtet den Richtlinienentwurf „Unfaire Handelspraktiken in der Lebensmittelkette“ (Unfair Trading Practices/UTP), der diese Woche vom EU-Parlament diskutiert wird. Laut dem Entwurf sollen die Mitgliedstaaten bestimmte Praktiken untersagen, etwa Zahlungsziele von mehr als 30 Tagen bei verderblicher Ware.

[4288 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 38 vom 23.09.2016 Seite 33,34,35

Journal

„Keine Schutzzäune“

Der Handel pocht auf Spielräume für fairen Wettbewerb. Ein LZ-Gespräch mit dem HDE über Abwehrschlachten gegen Brüssel und Berlin, Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor und die Moral der Branche.

[21347 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 37 vom 16.09.2016 Seite 6

Handel

HDE will Chancengleichheit

Verband beklagt Bevorzugung des Online-Handels – Forderungen an die Politik in Berlin und Brüssel

Frankfurt. Der HDE sorgt sich um die Auswirkungen zunehmender Digitalisierung in vielen Lebensbereichen. Zum einen, weil Online-Anbieter es vielen stationären Händlern schwerer machen, ihre Kunden zu erreichen. Zum anderen, weil die Politik der E-Commerce-Konkurrenz dabei auch noch Schützenhilfe leistet.

[6435 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 39 vom 25.09.2015 Seite 3

Seite 3

„Die Verbraucher wollen sich etwas gönnen“

Düsseldorf. Der deutsche Einzelhandel erwartet in diesem Jahr ein Umsatzplus von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf insgesamt 469,1 Mrd. Euro. Der Onlinehandel wird erneut zweistellig zulegen. Im LZ-Interview erläutert HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth seine Sicht auf die Zahlen.

[2687 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 06 vom 06.02.2015 Seite 010

Handel

Genth kritisiert ungarische Gesetze

Berlin. Harte Worte findet HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth für die Rahmenbedingungen für deutsche Händler in Ungarn. „Die aktuellen Entwicklungen machen uns Sorgen“, sagt Genth unter Verweis auf die zuletzt nochmals verschärfte ungarische Gesetzgeb

[1075 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 6 vom 06.02.2015 Seite 10

Handel

Genth kritisiert ungarische Gesetze

Berlin. Harte Worte findet HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth für die Rahmenbedingungen für deutsche Händler in Ungarn. „Die aktuellen Entwicklungen machen uns Sorgen“, sagt Genth unter Verweis auf die zuletzt nochmals verschärfte ungarische Geset

[1075 Zeichen] € 5,75

 
weiter