Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 8 Artikel gefunden.

 

     
     
    Sortierung:  
    Treffer pro Seite:

    Lebensmittel Zeitung 45 vom 10.11.2017 Seite 3

    Seite 3

    „Den Spielraum für Konsum erweitern“

    Berlin. Der Handelsverband Deutschland (HDE) fordert von der künftigen Bundesregierung Entlastungen für die Bürger. HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth zieht eine Zwischenbilanz zu den Sondierungsgesprächen der Jamaika-Koalitionäre.

    [2602 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 42 vom 20.10.2016 Seite 33

    Business

    Branche ächzt unter der gestiegenen EEG-Umlage

    Die EEG-Umlage steigt 2017 von 6,35 auf 6,88 Cent pro Kilowattstunde. Anlass genug für viele Branchenverbände, erneut eine alternative Finanzierung der Energiewende zu fordern. „Wir brauchen einen Systemwechsel, um die Kostenlawine des EEG in den Gri

    [1369 Zeichen] € 5,75

    Lebensmittel Zeitung 39 vom 27.09.2013 Seite 004

    Handel

    HDE fordert niedrige Kartengebühren

    Berlin. Nachdem die französische Wettbewerbsbehörde die Gebühren für Mastercard- und Visacard-Transaktionen stark beschränkt hat, erneuert auch der HDE seine Kritik an den aus seiner Sicht zu hohen Gebühren. In Frankreich wird die Gebühr auf 0,28 Prozent

    [474 Zeichen] € 5,75

    Lebensmittel Zeitung 39 vom 27.09.2013 Seite 4

    Handel

    HDE fordert niedrige Kartengebühren

    Berlin. Nachdem die französische Wettbewerbsbehörde die Gebühren für Mastercard- und Visacard-Transaktionen stark beschränkt hat, erneuert auch der HDE seine Kritik an den aus seiner Sicht zu hohen Gebühren. In Frankreich wird die Gebühr auf 0,28 Pro

    [474 Zeichen] € 5,75

    Lebensmittel Zeitung 38 vom 21.09.2012 Seite 003

    Seite 3

    „Die Abgaben müssen berechenbar bleiben“

    Herr Genth, die EEG-Abgaben steigen im Herbst um 50 Prozent. Laufen die Kosten für die Energiewende aus dem Ruder? Zumindest steigen sie ganz erheblich. Aber wer die Energiewende will – und der HDE steht hinter dem bevorzugten Einsatz erneuerbarer Ener

    [1841 Zeichen] € 5,75

    Lebensmittel Zeitung 38 vom 21.09.2012 Seite 3

    Seite 3

    „Die Abgaben müssen berechenbar bleiben“

    Herr Genth, die EEG-Abgaben steigen im Herbst um 50 Prozent. Laufen die Kosten für die Energiewende aus dem Ruder? Zumindest steigen sie ganz erheblich. Aber wer die Energiewende will – und der HDE steht hinter dem bevorzugten Einsatz erneuerbarer

    [1841 Zeichen] € 5,75

    TextilWirtschaft 08 vom 25.02.2010 Seite 006

    News

    Kommt der Mindestlohn?

    Die Forderung von Lidl nach der Einführung eines Mindestlohns hat eine im Handel schwelende Debatte wieder befeuert. Bis zum Frühjahr 2011 soll laut HDE eine tarifliche Untergrenze für die gesamte Branche festgelegt werden. Der Textileinzelhandel zei

    Der Vorschlag kam überraschend, die Resonanz war enorm: Mit seiner Forderung nach der Einführung von Mindestlöhnen im Handel hat Klaus Gehrig, Chef des Neckarsulmer Lebensmittel-Discounters Lidl, in der vergangenen Woche ein breites Medien-Echo ausgelöst

    [7426 Zeichen] Tooltip
    HÄNDLER SIND ZURÜCKHALTEND - Unterstützen Sie den Vorstoß eines von den Tarifparteien ausgehandelten Mindestlohns im Einzelhandel?

    MEHR ALS 7 EURO PRO STUNDE - Unterste Tarifvergütungen von Angestellten im Einzelhandel, Angaben in Euro je Stunde
    € 5,75

    Lebensmittel Zeitung 07 vom 19.02.2010 Seite 022

    Recht

    Lidl beklagt Lohndumping im Handel

    Gehrig prescht vor - Verbindlicher tariflicher Mindestlohn soll Kostenvorteile von Wettbewerbern beseitigen

    Frankfurt. Mit seinem Vorstoß für verbindliche Mindestlöhne im Einzelhandel berührt Lidl ein Reizthema. Eine flächendeckende Vereinbarung soll die Kostenvorteile von Wettbewerbern durch Lohndumping beseitigen. Der Handelsverband HDE lehnt einen gesetzlic

    [4543 Zeichen] € 5,75