Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 56 Artikel gefunden.

 
zurück weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

fvw 5 vom 28.02.1997 Seite 94

Umwelt

Italienisches Fremdenverkehrsamt

EU-Bestimmungen zügig umsetzen

FVW 28. 2. 97. Italien hat aus der Entwicklung gelernt. Die Umweltrichtlinien der Europäischen Union werden heute zügig umgesetzt. Neue Gesetze und besondere Maßnahmen der Regionen führen zu spürbarer Verbesserung der Umweltqualität.

[3889 Zeichen] € 5,75

fvw 5 vom 28.02.1997 Seite 92

Umwelt

Spanisches Fremdenverkehrsamt

Neue Tourismusformen entwickeln

FVW 28. 2. 97. Spanien entwickelt den Agro- und den Naturtourismus. Damit soll umwelt- und sozialverträgliches Wachstum geschaffen werden, das der Bevölkerung direkt zugute kommt. Zudem ergreifen Regierung und Regionen zahlreiche Maßnahmen im Umweltschutz.

[3724 Zeichen] € 5,75

fvw 5 vom 28.02.1997 Seite 84

Umwelt

Umweltschutz als Aufgabe der Reisebranche

Nachhaltigen Tourismus als Konzept verankern

FVW 28. 2. 97. Inspiriert durch die Rio-Konferenz von 1992, versuchen Tourismuswirtschaft und -politik das Konzept der Nachhaltigkeit für die Branche umzusetzen. In der "Berliner Erklärung" zur ITB sollen sich erstmals Regierungen zum nachhaltigen Tourismus bekennen. Deutschland hat gerade seine umweltfreundlichsten Ferienorte prämiert. Die Veranstalter haben mit vielen kleinen Schritten eine Kursänderung vollzogen.

[7377 Zeichen] € 5,75

fvw 5 vom 28.02.1997 Seite 86

Umwelt

Interview Karl G. Tempel zur "Berliner Erklärung"

Tourismus in den Dienst der Natur stellen

FVW 28. 2. 97. Im Vorfeld der ITB hat Bundesumweltministerin Angela Merkel zur internationalen Konferenz der Umweltminister geladen. Sie sollen sich am 8. März mit der Verabschiedung der "Berliner Erklärung" zum nachhaltigen Tourismus verpflichten. Karl G. Tempel, Referatsleiter im Bundesumweltministerium, erläutert das Ziel: mit Hilfe des Tourismus den Umweltschutz voranbringen.

[6281 Zeichen] € 5,75

fvw 5 vom 28.02.1997 Seite 88

Umwelt

DFV ermittelt 27 Gewinner des Bundeswettbewerbs

Vorbildliche Tourismusorte prämiert

FVW 28. 2. 97. Die Gewinner des DFV-Bundeswettbewerbs "Umweltfreundliche Fremdenverkehrsorte in Deutschland 1996" stehen fest. 27 Gemeinden wurden unter insgesamt 111 Bewerbern ausgezeichnet. Sie sind Vorbilder einer nachhaltigen Tourismusplanung .

[6305 Zeichen] € 5,75

fvw 7 vom 15.03.1996 Seite 47

umwelt

Preisverleihung "To Do"

Ein Damenduo aus Asien

FVW 15. 3. 96. Zwei Projekte aus Asien sind die Gewinner des ersten Wettbewerbs für einen sozialverantwortlichen Tourismus. Der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung hat diesen Wettbewerb im vergangenen Jahr ins Leben gerufen.

[2646 Zeichen] € 5,75

fvw 7 vom 15.03.1996 Seite 46

umwelt

Ecotrans Forum

Die Probleme nicht gelöst

FVW 15. 3. 96. Der Aktivismus rund um das Thema Umwelt zu Beginn der 90er Jahre hat keine neuen Maßstäbe gesetzt. Keines der Probleme ist gelöst, Energieverbrauch und Abfallanhäufung belasten die Umwelt mehr denn je. Gibt es keine Chance für eine Umkehr? Kritiker und Umweltbeauftragte nahmen auf dem Ecotrans Forum Stellung.

[2977 Zeichen] € 5,75

fvw 7 vom 15.03.1996 Seite 46

umwelt

Grünes Buch der Touristik

FVW 15. 3. 96. Die Umweltschutzaktivitäten der Branche und ihrer Verbände werden im "Grünen Buch der Touristik" vorgestellt. In der dritten, aktualisierten Ausgabe der von Environmental Protection Services in Bonn erarbeiteten Studie werden auch Akti

[790 Zeichen] € 5,75

fvw 7 vom 15.03.1996 Seite 44

umwelt

Umweltbundesamt zum Flugverkehr

"Ökologisch ehrliche" Preise gefordert

FVW 15. 3. 96. Der Flugverkehr hat den höchsten spezifischen Schadstoffausstoß aller Verkehrsträger. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Ifeu-Instituts für Energie- und Umweltforschung, Heidelberg, im Auftrag des Umweltbundesamtes. Gefordert wird eine Abschaffung der Steuerfreiheit für Kerosin, um auf diese Weise "ökologisch ehrlichere Preise" zu schaffen.

[5624 Zeichen] € 5,75

fvw 7 vom 15.03.1996 Seite 42

umwelt

Erster Umwelttag des DRV

Hausaufgaben auf dem Umweltsektor

FVW 15. 3. 96. "Der Tourismus sollte und kann Trendsetter auf dem Umweltsektor werden", appellierte DRV-Präsident Gerd Hesselmann an die Teilnehmer des ersten DRV-Umwelttages. Untermauert werden sollte dies mit einem Überblick über verschiedene Aktionen in der deutschen Reisebranche. Umweltschutzmaßnahmen auf den Malediven trugen der internationalen Dimension des Themas Rechnung.

[6631 Zeichen] € 5,75

 
zurück weiter