Suchergebnisse



Haben Sie ihre Zugangsdaten vergessen?

0 Artikel in Warenkorb

Es wurden 17 Artikel gefunden.

 
weiter
 
 
Sortierung:  
Treffer pro Seite:

Lebensmittel Zeitung 14 vom 03.04.2020 Seite 19

Recht & Politik

Arbeitgeber wollen Tariferhöhung verschieben

Die Tarifparteien streiten um die anstehenden Lohn- und Gehaltserhöhungen und die Aufstockung von Kurzarbeitergeld

Berlin. Der Handelsverband HDE fordert ein „tarifliches Rettungspaket“. In Not geratene Unternehmen sollen die anstehende Tariferhöhung bis zum Jahreswechsel aussetzen können. Verdi weist das Ansinnen zurück und drängt auf eine Aufstockung des Kurzarbeitergeldes durch die Arbeitgeber.

[3803 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 10 vom 07.03.2013 Seite 32,33,34

Business

„Die Kunden wollen im Laden und im Internet einkaufen“

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat sich unter Führung von Präsident Josef Sanktjohanser und Hauptgeschäftsführer Stefan Genth zu einer gewichtigen Stimme auf dem politischen Parkett in Berlin entwickelt. Empfängt Angela Merkel die Arbeitgeber, findet die oberste Händlerlobby als Vertretung einer 430 Mrd. Euro Umsatz schweren Branche deutliches Gehör. Dass der Verband im Vergleich zur Banken- oder Automobil-Branche mitunter ein Darstellungsproblem hat, liegt nicht nur an den zahlreichen Lebensmittelkrisen und Brandkatastrophen in Asien, sondern auch an der immer wieder zu vernehmenden Kakophonie der Verbandsmitglieder. Im Gespräch mit der TW erläutern die beiden Spitzenmänner, warum der Handel einen flächendeckenden Mindestlohn braucht, Zalando ein Category-Killer und Peer Steinbrück der falsche Mann für den Handel ist.

[13179 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 10 vom 07.03.2013 Seite 032 bis 034

Business

„Die Kunden wollen im Laden und im Internet einkaufen“

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat sich unter Führung von Präsident Josef Sanktjohanser und Hauptgeschäftsführer Stefan Genth zu einer gewichtigen Stimme auf dem politischen Parkett in Berlin entwickelt. Empfängt Angela Merkel die Arbeitgeber, findet die oberste Händlerlobby als Vertretung einer 430 Mrd. Euro Umsatz schweren Branche deutliches Gehör. Dass der Verband im Vergleich zur Banken- oder Automobil-Branche mitunter ein Darstellungsproblem hat, liegt nicht nur an den zahlreichen Lebensmittelkrisen und Brandkatastrophen in Asien, sondern auch an der immer wieder zu vernehmenden Kakophonie der Verbandsmitglieder. Im Gespräch mit der TW erläutern die beiden Spitzenmänner, warum der Handel einen flächendeckenden Mindestlohn braucht, Zalando ein Category-Killer und Peer Steinbrück der falsche Mann für den Handel ist.

[13179 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 05 vom 03.02.2012 Seite 008

Handel

Handel geht robust ins Jahr

HDE erwartet preisbereinigt ein Umsatzplus von 0,5 Prozent – Zuwachs von 1,2 Prozent in 2011

Berlin. Der Einzelhandel geht optimistisch in das neue Geschäftsjahr. Die Branche erwartet preisbereinigt ein leichtes Umsatzplus. Doch besteht immer noch das Risiko, dass eine Verschärfung der Eurokrise die Konsumstimmung trübt.

[4021 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 5 vom 03.02.2012 Seite 8

Handel

Handel geht robust ins Jahr

HDE erwartet preisbereinigt ein Umsatzplus von 0,5 Prozent – Zuwachs von 1,2 Prozent in 2011

Berlin. Der Einzelhandel geht optimistisch in das neue Geschäftsjahr. Die Branche erwartet preisbereinigt ein leichtes Umsatzplus. Doch besteht immer noch das Risiko, dass eine Verschärfung der Eurokrise die Konsumstimmung trübt.

[4021 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 36 vom 10.09.2010 Seite 024

Recht

HDE will Stärken der Branche betonen

Tarifbindung ausbauen - Kurswechsel bei Kik und Schlecker - Schritt in die richtige Richtung - Kommunikation verbessern

Köln. Der Einzelhandel müsse sein Image verbessern, mahnt der Handelsverband HDE. Die jüngste Entscheidung des Discounters Kik, einen Mindestlohn einzuführen, und Schleckers Beitritt zur Tarifgemeinschaft begrüßt der Verband als weitere Schritte in die r

[3885 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 34 vom 26.08.2010 Seite 007

News

Kik führt Mindestlohn ein

Textil-Discounter will Mitarbeitern künftig mindestens 7,50 Euro pro Stunde zahlen

Kik sorgt wieder für Schlagzeilen - auf ungewohnte Art. Der Textil-Discounter aus Bönen, der immer wieder wegen Lohn-Dumpings und schlechter Arbeitsbedingungen in die Kritik geraten war, hat die Einführung eines Basisentgelts angekündigt. Ab 1. Oktober s

[1899 Zeichen] € 5,75

Lebensmittel Zeitung 12 vom 26.03.2010 Seite 026

Recht

HDE kritisiert Dumping

Einzelhandel führt Basisentgelt ein - Löhne sind angemessen

Düsseldorf. Der Handelsverband HDE wehrt sich gegen die jüngsten Vorwürfe wegen Lohndumping. Die Branche zahlt angemessen, braucht keinen Mindestlohn und wird mit dem Tarifpartner schon bald ein Basisentgelt vereinbaren. "Wir begrüßen, dass Bundesarbeit

[2873 Zeichen] Tooltip
BESCHÄFTIGTENSTRUKTUR - Angaben in Prozent
€ 5,75

Lebensmittel Zeitung 11 vom 19.03.2010 Seite 032

Recht

HDE gegen Mindestlohnpläne

Berlin. Der Handelsverband HDE spricht sich gegen die Pläne der SPD zur Einführung eines Mindestlohns aus. "Nur die Tarifpartner wissen, wie eine Branche tickt und was machbar ist", so Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Nur sie könnten eine angemessene E

[615 Zeichen] € 5,75

TextilWirtschaft 08 vom 25.02.2010 Seite 006

News

Kommt der Mindestlohn?

Die Forderung von Lidl nach der Einführung eines Mindestlohns hat eine im Handel schwelende Debatte wieder befeuert. Bis zum Frühjahr 2011 soll laut HDE eine tarifliche Untergrenze für die gesamte Branche festgelegt werden. Der Textileinzelhandel zei

Der Vorschlag kam überraschend, die Resonanz war enorm: Mit seiner Forderung nach der Einführung von Mindestlöhnen im Handel hat Klaus Gehrig, Chef des Neckarsulmer Lebensmittel-Discounters Lidl, in der vergangenen Woche ein breites Medien-Echo ausgelöst

[7426 Zeichen] Tooltip
HÄNDLER SIND ZURÜCKHALTEND - Unterstützen Sie den Vorstoß eines von den Tarifparteien ausgehandelten Mindestlohns im Einzelhandel?

MEHR ALS 7 EURO PRO STUNDE - Unterste Tarifvergütungen von Angestellten im Einzelhandel, Angaben in Euro je Stunde
€ 5,75

 
weiter